*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Diese veganen Würstchen im Schlafrock, oder doch lieber Karotten im Schlafrock genannt, sind der perfekte vegane Snack für deine nächste Party oder Osterbrunch mit Freunden und Familie.

Karotten im Schlafrock

Liebst du die neusten Food Trends? Dann musst du diese veganen Wienerli im Teig unbedingt ausprobieren. Sie bestehen aus rauchigen Karotten umhüllt mit einer Schicht Blätterteig.

Ob vegan oder nicht, Karotten im Blätterteig sind die bessere und gesündere (denk an die Vitamine) Variante um Partyfood zu naschen. Besonders toll sind sie an Ostern, deine Kids sowie der Osterhase wird Freude an den Möhren haben. Und um mal ehrlich zu sein, gibt es einen einfacheren Weg, um deinen Kindern Gemüse ins Essen zu schmuggeln??

Rauchige Karotten – So geht’s

Die Karotten werden in einer rauchigen Sauce mariniert und anschliessend kurz gebacken, damit sie soft werden. Hast du schon mal von Carrot Dogs gehört? Das ist der englische Name für vegane Hot Dogs mit Karotten-Würstchen. Die werden praktisch gleicht gemacht wie die rauchigen Karotten für dieses Rezept.

ein bund frische karotten mit grün

Must-Have Zutaten

Es gibt zwei wichtige Zutaten für dieses Rezept:

1. Ein Bund Karotten mit Grün

Diese Karotten sind kleiner als normale Karotten und vor allem sieht es viel toller aus, wenn noch ein bisschen Grünzeug oben rausschaut. Du findest sie in grösseren Supermärkten oder auf jedem lokalen Gemüsemarkt.

→ Falls du sie wirklich nirgends findest, kannst du auch normale Karotten verwenden. Da diese aber dicker sind, musst du sie für circa 5-10 Minuten länger backen, damit sie soft werden (Schritt 2 im Rezept).

2. Flüssigrauch

Der Flüssigrauch ist wesentlich für den rauchigen Geschmack der Karotten. Leider gibt es kein anderes Produkt, dass so eine intensive rauchige Note besitzt. Falls du oft vegetarisch/vegan kocht, lohnt sich die Anschaffung (→ ich verwende den Flüssigrauch Hickory). Flüssigrauch wird in vielen Rezepten verwendet, um den rauchigen Geschmack von Speck zu imitieren. Wie z. B. für diese vegetarische Carbonara.

→ Falls du keine Lust hast eine Zutat extra für ein Rezept zu kaufen, kannst du es auch weglassen. Ich habe das Rezept auch schon ohne Flüssigrauch gemacht und es war trotzdem lecker. Eine weitere Möglichkeit ist, das Ketchup mit einer rauchigen Barbecue Sosse zu tauschen.

So macht man Karotten im Schlafrock

  • Wasche und schäle die Karotten. Lass 5 cm des Grünzeuges an der Karotten und schneide den Rest weg. Du kannst es als Dekoration für später im Kühlschrank aufbewahren, so bleibt es länger frisch.
  • Mische alle Zutaten für die rauchige Sosse und gib sie mit den Karotten in eine Backform. Drehe nun die Karotten in der Sosse oder streiche sie mithilfe eines Backpinsels damit ein.
  • Backe das Ganze für 15 Minuten, bis die Karotten leicht weich sind. Lass es für ~30 Minuten auskühlen. Ziemlich sicher hast du jetzt in der Form eine eingedickte klebrige Sosse übrig → Streiche die mithilfe eines Backpinsels über die Karotten, dies gibt nochmals extra Geschmack.
  • Schneide den Blätterteig in lange dünne Streifen und rolle sie um die Karotten. Du brauchst, je nachdem wie du den Blätterteig schneidest, 2-3 Streifen, um die Karotte vollständig einzurollen. Drücke jeweils die Enden des Teiges leicht zusammen, sodass sie heben.
  • Bestreiche den Teig mit Milch (damit er beim Backen nicht austrocknet) und backe sie goldig braun.

Falls du noch Blätterteig übrig hast, kannst du ihn mit Pesto Rosso oder Schokoaufstrich bestreichen, zusammenrollen, und mitbacken.

Weitere Osterrezepte

Vegane Würstchen im Schlafrock

📖 Recipe

(Vegan Pigs) Carrots in a Blanket

(Vegane Würstchen) Karotten im Schlafrock

Diese veganen Würstchen im Schlafrock, oder doch lieber Karotten im Schlafrock genannt, sind der perfekte vegane Snack für deine nächste Party oder Osterbrunch mit Freunden und Familie.
Autor : Aline Cueni
4.67 von 3 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :30 Minuten
kochen :30 Minuten
total :1 Stunde
Portionen : 12 Karotten
Kalorien : 155kcal

Zutaten
 

Rauchige Karotten

  • 1 Bund (∽10-12) Karotten mit Grün
  • 2 EL Sojasauce oder Tamari
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Ketchup oder Barbecue Sauce
  • 1 EL Apfelessig oder Rotweinessig
  • 1 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Paprika geräuchert oder Paprika
  • 1 TL Flüssigrauch siehe Tipps
  • ½ TL Knoblauchpulver oder geriebener Knoblauch

Teig

  • 1 Blätterteig
  • 1-2 EL pflanzliche Milch z.B. Hafer oder Sojamilch

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 200° Umluft vor. Wasche und schäle die Karotten. Lass 5 cm des grünen an der Karotte und schneide den restlichen Teil weg (bewahre die grünen Enden im Kühlschrank zur Dekoration auf).
  • Mische die Zutaten für die Sauce und gib sie mit den Karotten in eine Backform. Du kannst nun die Karotten in der Sauce drehen oder sie mit einem Pinsel einreiben. Backe sie für 15 Minuten, bis sie leicht weich sind, und drehe sie ein paar mal während dem Backen.
  • Lass die Karotten ~30 Minuten auskühlen. In der Backform hast du jetzt wahrscheinlich Resten einer eingedickten Sauce, reibe die Karotten damit ein (mit dem Backpinsel).
  • Schneide den Blätterteig in lange dünne (0.5cm) Streifen. Nimm eine Karotte und wickle 2-3 Teigstreifen darum, bis sie vollständig eingewickelt ist → Du kannst die Enden des Teiges jeweils leicht mit dem Finger andrücken, damit sie zusammenkleben.
  • Lege die Karotten auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Heize den Ofen nochmals auf 200°C Umluft vor. Bestreiche den Teig mit Milch (optional) und backe die Karotten für 15 Minuten goldig braun.

Notizen

  • Flüssigrauch gibt den Karotten einen sehr rauchigen Geschmack. Wenn du dies nicht hast, lass es weg oder ersetzte dafür das Ketchup mit einer rauchigen Barbecue Sauce.
  • Blätterteig aus dem Supermarkt ist oftmals vegan, lies aber die Zutaten um sicher zu sein.
  • Benutze das Grüne, um die Karotten auf dem Tisch zu dekorieren
  • Die Karotten sind frisch am besten, können aber 1 Tag im Kühlschrank aufbewahrt und nochmals kurz aufgebacken werden.

Nährwerte

Energie: 155kcal | Kohlenhydrate: 13g | Protein: 2g | Fett: 10g | davon gesättigte Fettsäuren: 2g | Natrium: 262mg | Kalium: 121mg | davon Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 2g | Vitamin A: 4825IU | Vitamin C: 1.7mg | Kalzium: 15mg | Eisen: 0.7mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




4.67 from 3 votes (3 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.