*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Eine heisse Tasse frisch aufgebrühter Tee ist alles, was ich am Morgen brauche. Lass mich dir ein bisschen mehr über SPECIAL.T und ihre neuen Teemischungen, die sie in Zusammenarbeit mit KUSMI TEA entwickelt haben, erzählen.

*Der heutige Beitrag ist von SPECIAL.T gesponsert.

Teezeit mit SPECIAL.T & KUSMI

Ich freue mich sehr, dir mehr über SPECIAL.T und die neue Zusammenarbeit mit KUSMI TEA zu erzählen. Zudem gib ich dir Einblicke, wie ich Ihren Tea Master in Lausanne getroffen habe.

Über SPECIAL.T

Falls du SPECIAL.T noch nicht kennst, sie ist die erste Marke die Premium Tee in Form von Kapseln anbietet. Der Tee wird von den weltbesten Teeernten erlesen und bietet dir zu Hause ein wundervolles Teeerlebnis.

Durch eine innovative Technologie brüht die Maschine jede Teekapsel individuell angepasst auf die Temperatur, Brühzeit, und Stärkegrad.

Glas mit Tee, orangen, und honig auf einem weissen hintergrund

SPECIAL.T & KUSMI TEA

Falls du auch so ein Teeliebhaber bist wie ich, kennst du wahrscheinlich die Qualität die mit KUSMI TEA in Verbindung steht. Die französische Marke ist bereits seit 150 Jahren für ihre einzigartigen Mischungen von losem Premium-Tee bekannt.

Kürzlich sind die zwei Marken eine Partnerschaft eingegangen, die die innovative Technologie von SPECIAL.T sowie die ikonische Geschmacksrichtungen von KUSMI TEA vereint. Das Ergebnis sind vier neue Teeskapseln: White Anastasia, Label, Imperial, Be Cool, und Anastasia.

Bemerkung: Die Reihenfolge der Teesorten sind zu deiner Orientierung in allen folgenden Bildern die gleiche.

neue teesorten von SPECIAL.T & KUSMI

Neue KUSMI x SPECIAL.T Kapseln

Jede Teekpasel ist mit losem Tee gefüllt (siehe im Bild unten), der in der Teemaschine aufs Grad perfekt gebrüht wird. Somit wird dein Tee per Knopfdruck immer mit derselben Qualität zubereitet.

Meiner Meinung nach gibt es einen grossen Unterschied zwischen losem Tee und den klassischen Teebeuteln. Selbst wenn du keine SPECIAL.T Maschine besitzt, rate ich dir, losen Tee auszuprobieren und den Unterschied zu schmecken. Er ist viel intensiver und geschmackvoller im Aroma.

Loser Tee wird nämlich aus den ganzen Blättern der Teepflanze hergestellt, Beuteltee hingegen aus dem Staub und Partikeln des Teeblattes. Darum ist er auch meistens teurer, dafür bekommst du aber den qualitativ hochwertigeren Tee.

neue teekapseln von SPECIAL.T & KUSMI

Das Besondere und Innovative an Kapseltee ist, dass die Maschine genau weiss, wie lange und bei welcher Temperatur jeder einzelne Tee gebrüht werden muss. Aber warum ist das wichtig? Zum Beispiel sollte Grüntee nicht so heiss wie schwarzer Tee gebrüht werden, ansonsten wird er zu bitter.

Bevor ich im Besitz der Maschine war, habe ich mein Teewasser immer in der Pfanne aufgekocht. Da ich nicht bei jedem Tee die perfekte Wassertemperatur weiss und sicherlich auch nicht mit einem Thermometer nachmessen würde, bin ich eigentlich sehr froh, dass die Maschine diesen Job für mich übernimmt.

4 gläser mit gebrühtem tee

Mehr über das KUSMI x SPECIAL.T Teesortiment:

  • White Anastasia: Eine kühne Variante des sinnbildlichen Tees Anastasia von KUSMI TEA auf der Basis von weißem und grünem Tee, die mit zarten Noten von Orangenblüten, Bergamotte- und Zitronen aromatisiert ist. Ein raffinierter Hochgenuss für alle Liebhaber grandioser Ausnahmetees.→   Die Mischung aus grünem und weissem Tee macht es zu einer sanfteren Variante von grünem Tee.
  • Label Imperial: Label Impérial geht auf ein traditionelles russisches Getränk zurück, das seit dem 12. Jahrhundert in besonders kalten Wintern getrunken wurde. Ein subtiler Grüntee mit Orangen-, Zimt-, Zitronen- und Sanddorn-Aromen, verfeinert mit einem Hauch Vanille und Lakritz. → Einer meiner Lieblings-Grüntees und nicht vergleichbar mit normalem Grüntee (viel sanfter im Geschmack und überhaupt nicht bitter). Der Hauch von Zimt und Vanille mag ich sehr an diesem Tee. Schmeckt hervorragend auf dem Sofa eingekuschelt mit deiner Lieblingsserie. 🙂
  • Be Cool: Im Stress eines hektischen Alltags braucht man manchmal eine Pause, um seine Ruhe und Gelassenheit wiederzufinden. Be Cool bietet mit seiner Mischung aus Kräutern, Lakritz und Pfefferminze einen Genussmoment voller Sanftheit und Heiterkeit. → Ein sehr geschmackvoller Kräutertee, der im Sommer auch sehr gut als hausgemachter Eistee serviert werden kann (gib dafür Zucker, Zitronensaft und viel Eis dazu).
  • Anastasia: Vom Mythos um die Großfürstin Anastasia inspiriert, verkörpert diese Mischung aus dem berühmten französischen Teehaus KUSMI TEA. Diese exklusive KUSMI TEA-Mischung aus Earl Grey Schwarztee, Bergamotte, Zitrone und Noten von Orangenblüten erfolgt nach einem Rezept, dessen Geheimnis seit seiner Erfindung in Sankt Petersburg vor über einem Jahrhundert gewahrt geblieben ist. → Schmeckt sehr lecker mit der Tee Latte Funktion mit Hafermilch.

*Die Beschreibung in Kursiv ist die offizielle Teebeschreibung, die ich von der Internetseite von SPECIAL.T kopiert habe.

Tee Master

Ich hatte das Vergnügen, den Tea Master von SPECIAL.T, Magali Walter, während der Ausstellung Salon Habitat-Jardin in Lausanne zu treffen (siehe Bilder unten). Was genau ist ein Tee Master? Es ist eigentlich der gleiche Job, wie ein Wein Sommelier macht, nur auf Basis von Tee und Teepflanzen anstatt Trauben und Wein. Magali hat so ein enormes Wissen über Tee und es war super aufregend, mit ihr zu plaudern.

Wussten du, dass schwarzer, weisser und grüner Tee von derselben Pflanze stammt? Die Zubereitung der Blätter ist das, was sie so unterschiedlich macht.

  • Schwarzer Tee ist der am meisten verarbeitete von allen. Die schwarze Farbe kommt daher, weil dieser Tee vollständig oxidiert ist.
  • Grüner Tee ist zwischen schwarzem und weissem Tee. Hier wird der Oxidationsprozess durch einen Erhitzungsprozess angehalten und sorgt dafür, dass die Blätter grün bleiben.
  • Weisser Tee ist der weichste und am wenigsten verarbeitete Tee. Es ist sehr milder und besitzt die geringste Menge an Theine.

Magali hat uns zum Abschluss mit einem Tee & Food Pairing verwöhnt. Das heisst, sie hat ausgewählte Speisen mit dem Tee serviert. Falls du dies auch mal selber zu Hause ausprobieren magst, ist der Trick folgender: Du musst die gleichen Aromen, die im Tee vorhanden sind im Essen verwenden. 

Wenn du zum Beispiel einen Tee mit Zitrusnoten hast, solltest du ihn mit einem Gericht servieren, welches mit Zitrusfrüchten (zum Beispiel die abgeriebene Schale in einem Dressing), aromatisiert ist. Dies hilft den vollen Geschmack des Tees und Essen zu entfalten. Probiere es doch einfach mal aus.

Ich hoffe, es hat dir Spass gemacht, mehr über Tee zu erfahren. Hoffentlich hast du die Möglichkeit, die neuen Teemischungen von KUSMI x SPECIAL.T auszuprobieren. Lass mich doch bitte in den Kommentaren wissen, solltest du noch Fragen haben. Ich freue mich auch zu hören, ob du diese Art von Post, die ein bisschen anders als meine klassischen Rezepte Posts sind, magst! 🙂

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.