Go Back
+ servings
vegane butterplätzchen auf backpapier
Drucken Pin
4.67 from 3 votes

Vegane Butterplätzchen

Das beste vegane Butterplätzchen Rezept für Weihnachten! Einfache, knusprige, und unglaublich leckere Ausstechplätzchen!
Gericht Dessert
Land & Region Vegan
Keyword butterplätzchen, butterplätzchen ohne ei, butterplätzchen rezept
Zubereitungszeit 1 Stunde
Kochzeit 10 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 40 -50 Kekse
Kalorien 78kcal

Zutaten

Glasur (optional)

Zubereitung

  • Margarine, Zucker, Vanille Extrakt und Bittermandel Aroma für 2-3 Minuten in der Küchenmaschine oder mit einem Handmixer cremig schlagen.
  • Mehl, Backpulver, und Salz dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Teig in eine Kugel oder Scheibe formen, in Plastikfolie einpacken, und für 30 Minuten kühl stellen. → Der Teig kann bis zu zwei Tage im Kühlschrank gelagert werden, muss dann aber vor dem Ausrollen für 15 Minuten bei Raumtemperatur etwas warm werden, sonst ist er zu hart, um sich ausrollen zu lassen!
  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ½ cm dünn ausrollen.
  • Mit Ausstechformen ausstechen.  → Teigreste zusammenkneten, ausrollen, und ausstechen. Wiederholen, bis du keinen Teig mehr übrig hast.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 10-12 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. → Sie sind gut, sobald die Spitzen eine leicht goldbraune Farbe annehmen.
  • Aus dem Ofen nehmen, für 5 Minuten auf dem Backblech liegen lassen, dann auf ein Gitter zum Auskühlen legen.

Glasur

  • Puderzucker, Milch, und Vanille Extrakt in einer kleinen Schüssel mischen. → Die Glasur sollte ziemlich dick sein. Zu Flüssig? Gib etwas mehr Puderzucker dazu. Zu fest? Gib etwas mehr Milch dazu.
  • In einen Spritzbeutel füllen und die Plätzchen damit verzieren.
  • Die Glasur für ein paar Stunden trocknen lassen, ehe die Plätzchen versorgt werden.

Notizen

Liebst du farbige Kekse? Verteile die Puderzuckerglasur in kleinen Schalen und gib in jede etwas Lebensmittelfarbe dazu.
Aufbewahren: Bewahre sie in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur auf.
Haltbarkeit: Die Kekse bleiben für eine Woche frisch. 
Einfrieren: Friere die Kekse in einem Gefrierbeutel für maximal 3 Monate ein. Taue sie einzeln bei Raumtemperatur (circa 15-30 Minuten) auf.
Vorbereiten: Du kannst den rohen Teig (nach Schritt 3) für ein paar Tage im Kühlschrank lagern. Danach für 15 Minuten bei Raumtemperatur etwas warm werden lassen (sonst lässt er sich kaum ausrollen) und mit Schritt 4 fortfahren.
Die Kekse schmecken auch ohne Glasur sehr lecker!
Bittermandel Aroma kann auch weggelassen werden, gibt den Keksen aber ein unglaublich leckeres Aroma.
Vanilleextrakt: Ist hierzulande manchmal etwas schwierig zu bekommen oder sehr teuer. Falls du Vanille magst, lohnt sich die Anschaffung jedoch. Du kannst es mit Bourbone Vanille Aroma oder etwas ausgekratztem Vanillemark ersetzten oder einfach weglassen.
Hast du keinen Spritzbeutel? Fülle die Glasur in einen Plasticksack (z.B Gefrierbeutel) und schneide mit einer Scherre an einer Ecke eine kleine Spitize weg. Nicht ideal, aber funktioniert!

Nutrition

Energie: 78kcal | Kohlenhydrate: 12g | Protein: 1g | Fett: 3g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 41mg | Kalium: 13mg | davon Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 7g | Vitamin A: 1IU | Vitamin C: 1mg | Kalzium: 4mg | Eisen: 1mg