Go Back
+ servings
gebratener reis mit gemüse und tofu auf einem blauen teller
Drucken Pin
5 von 2 Bewertungen

Tofu Fried Rice - Gebratener Reis mit Gemüse und Tofu (Vegan - ohne Ei)

Gebratener Reis mit Gemüse und Tofu - auch bekannt als Tofu Fried Rice! Ein schnelles veganes asiatisches Reisgericht mit Pep!
Gericht Side Dish
Land & Region Asian
Keyword fried rice rezept, gebratener reis
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 3 Beilagen
Kalorien 361kcal

Zutaten

Tofu

Fried Rice

  • 100 g roher Langkornreis oder 300g gekochter Langkornreis (z.B vom Vortag)
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Ingwer gehackt
  • 1 Stängel Zitronengras gehackt
  • 1 Karotte gewürfelt
  • ½ rote Paprika gewürfelt
  • 60 g Jungspinat oder grob geschnittener Spinat
  • 40 g Cashewkerne grob gehackt optional: für 5 Minuten in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten
  • 2 EL Sojasauce oder Tamari (glutenfreie Sojasauce)
  • 2 TL Sesamöl

Zubereitung

  • Tofu in ein paar Lagen Küchenpapier (oder in ein sauberes Geschirrtuch) einrollen und leicht pressen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. → Dies geht noch einfacher mit einer Tofu Presse!
  • Tofu in Würfel schneiden, mit der Sojasauce und Sesamöl in eine Tupperware geben, und gut schütteln.
  • Eine Bratpfanne mit Öl erhitzen und Tofu darin für 5 Minuten knusprig anbraten. Beiseite stellen.
  • Reis: Koche ihn entweder frisch oder verwende die 3-fache Menge (also 300g) gekochter Reis vom Vortag. Reis gemäss Packungsanleitung kochen, auf einem flachen Teller oder Platte verteilen, und im Kühlschrank oder Tiefkühler turbo ausküheln lassen.
  • Eine Bratpfanne mit 1 EL Öl erhitzen. Ingwer, Zitronengras, Karotte, und Paprika zugeben und für 5 Minuten dünsten. Reis und Spinat zugeben, 3 Minuten rührbraten.
  • Cashewkerne, Sojasauce, und Sesamöl unterrühren und für eine weitere Minute rührbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Optional: Mit dünn geschnittener Frühlingszwiebel, roter Chili, und Sriracha Sauce servieren!

Notizen

  • Kann als Beilage zu praktisch jedem asiatischen Gericht oder als Hauptgang serviert werden.
  • Reste können für 3 Tage in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Gemüse: Nach Belieben anpassen! Schmeckt auch lecker mit Zucchini, Pilzen, Pack Choi, etc.!
  • Reis: Langkornreis, Basmati, Jasmin, oder brauner Reis verwenden. Ein super Rezept, um Reisreste vom Vortag zu verwerten.Hast du keine Reisreste? Koche 100g Reis und turbokühle ihn wie im Rezept beschrieben! 
  • Vermisst du die Zwiebel und Knoblauch? Dünste eine gehackte Zwiebel und zwei gehackte Knoblauchzehen mit dem Gemüse an. Die Version gemäss Rezept (ohne Zwiebel und Knoblauch) ist besser verdaulich, besonders wenn du eine FODMAP-Arme Diät verfolgst.

Nutrition

Energie: 361kcal | Kohlenhydrate: 36g | Protein: 12g | Fett: 20g | davon gesättigte Fettsäuren: 2g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 6g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 10g | Trans Fat: 1g | Natrium: 914mg | Kalium: 504mg | davon Ballaststoffe: 2g | davon Zucker: 4g | Vitamin A: 5894IU | Vitamin C: 32mg | Kalzium: 68mg | Eisen: 3mg