Go Back
+ servings
knusprige vegetarische frühlingsrollen mit süsser chili sauce
Drucken Pin
5 from 1 vote

Vegetarische Frühlingsrollen

Knusprige vegetarische Frühlingsrollen Selber Machen - So geht's! Mit leckerer Füllung aus Tofu, Gemüse, Pilz, und Glasnudeln!
Gericht Appetizer
Land & Region Asian
Keyword frühlingsrollen, frühlingsrollen rezept, frühlingsrollen vegetarisch
Zubereitungszeit 1 Stunde
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 30 Frühlingsrollen
Kalorien 92kcal

Zutaten

Füllung

  • 1 EL Öl
  • 2 Konblauchzehen gehackt
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 1 Karotte geraffelt
  • 10 g getrocknete Judasohren (Mu-Err) oder 6 Shiitake Pilze, 10 Minuten in heissem Wasser einweichen, dann fein schneiden
  • 100 g Sojasprossen
  • 90 g Chinakohl in feine Streifen geschnitten
  • 200 g Tofu von Hand zerkrümelt
  • 40 g Glasnudeln für 7 Minuten in heissem Wasser einweichen & mit der Schere in circa 2.5cm lange Stücke schneiden
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer

Frühlingsrollen

  • 30 Blätter Frühlingsrollenteig (Notiz 1) kein Reispapier verwenden
  • 500 ml Erdnussöl

Zubereitung

  • Gefrorene Frühlingsrollenteig-Blätter mindestens 2 Stunden vorher auftauen lassen. Sobald sie aufgetaut sind, auf einen Teller legen und mit einem feuchten Küchentuch bedecken, damit sie nicht austrocknen.
  • Füllung: Eine grosse Bratpfanne mit Öl erhitzen. Gehackter Knoblauch und Ingwer für eine Minute darin andünsten. Die restlichen Zutaten für die Füllung inklusive Gewürze beigeben und für 5 Minuten rührbraten.
  • In eine grosse Schüssel geben und auskühlen lassen.

Füllen & Falten → Sieh dir die Schritt-für-Schritt Bilder im Blogpost an

  • Vorsichtig ein Blatt Frühlingsrollenteig abziehen und mit dem Spitz nach Unten vor dich hinlegen. Einen gehäuften Esslöffel der Füllung auf dem unteren Drittel verteilen. Zur Hälfte dicht aufrollen, beide Seiten einklappen, die Ränder mit etwas Wasser bestreichen (damit sie kleben), dann fertig aufrollen. → Die Spitze sollte sich nicht lösen. Allenfalls mit einem feuchten Finger "ankleben".
  • Frittieren: Einen kleinen Topf mit dem Erdnussöl erhitzen. → Das Öl hat die richtige Temperatur, wenn du den Stiel eines Holzlöffels in das Öl steckst und sich viele Blasen bilden.
  • Jeweils 3-4 Frühlingsrollen (je nach Grösse des Topfes) zusammen frittieren. Dabei mit zwei Gabeln gelegentlich wenden, bis sie goldbraun sind (circa 2 Minuten).
  • Auf Küchenpapier wenden, um überschüssiges Öl zu entfernen.
  • Frühlingsrollen noch warm mit süsser Chili Sauce servieren!

Notizen

  1. Frühlingsrollenteig bekommst du in der Tiefkühlabteilung in jedem Asia Shop. Es gibt ihn in verschiedene Grössen, ich verwende immer die mittlere Grösse (gelb). Gerne kannst du grössere oder kleinere Teigblätter verwenden, die Menge der Frühlingsrollen wird sich dadurch allerdings variieren. Bitte verwende kein Reispapier für dieses Frühlingsrollenrezept!
  2. Frühlingsrollen schmecken frisch immer am besten. Daher rate ich dir, nur so viele zu frittieren, wie du planst zu essen. Alle anderen direkt einfrieren. Klar, manchmal sind Reste unabdingbar, bewahre frittierte Frühlingsrollen in einer Tupperware im Kühlschrank und wärme sie im Backofen auf, allerdings schmecken sie dann nicht mehr ganz so gut und knusprig.
  3. Frühlingsrollen Einfrieren: Gerollte Frühlingsrollen vor dem Frittieren einzeln auf einem Backblech (oder direkt in der Tiefkühlschublade mit etwas Backpapier ausgelegt) anfrieren (circa 1 Stunde). Sobald sie leicht gefroren sind, kannst du alle in einen Gefrierbeutel geben und für 3 Monate im Tiefkühler lagern. Gefrorene Frühlingsrollen direkt in heissem Öl goldbraun frittieren (bitte nicht vorher auftauen).
  4. Frühlingsrollen Backen: Wenn es dir lieber ist, kannst du die Frühlingsrollen auch backen. Jedoch werden sie weniger knusprig und büssen an Geschmack ein. Dafür die Frühlingsrollen auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen und mithilfe eines Backpinsels dünn mit Öl einstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft für 15-20 Minuten backen.

Nutrition

Energie: 92kcal | Kohlenhydrate: 18g | Protein: 4g | Fett: 1g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Trans Fat: 1g | Cholesterin: 2mg | Natrium: 144mg | Kalium: 42mg | davon Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 1g | Vitamin A: 344IU | Vitamin C: 2mg | Kalzium: 23mg | Eisen: 1mg