*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Unwiderstehlich leckere und fruchtige Orangenplätzchen! Diese fruchtigen Kekse dürfen in der Weihnachtsbäckerei auf keinen Fall fehlen! Sie sind ein Genuss für alle Sinne.

orangenplätzchen mit puderzuckerglasur auf einem gitter
Table of Contents

Dieses Rezept für selbstgemachte Orangenplätzchen verwandelt deine Keksdose in eine duftende Zitrusoase. Diese kleinen Köstlichkeiten sind nicht nur ein optischer Hingucker, sondern verzaubern auch mit ihrem frischen, fruchtigen Aroma. Ideal für alle, die auf der Suche nach einer erfrischenden Abwechslung zu den klassischen Weihnachtskeksen sind!

nahaufnahme von orangenplätzchen

Orangenplätzchen vereinen die süsse, knusprige Textur von traditionellen Plätzchen mit dem zarten Aroma von frischen Orangen. Diese Kombination macht sie zu einem einzigartigen Genusserlebnis. Ob als süsser Snack zwischendurch, als Begleiter zum Nachmittagstee oder als festlicher Leckerbissen – diese Plätzchen sind einfach unwiderstehlich!

Lass mich dir zeigen, wie du das einfache Orangenplätzchen Rezept zubereitest. Im Blogpost findest du viele Tipps und leckere Variationen, wie du die fruchtigen Weihnachtsplätzchen aufpeppen kannst.

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

  • Weissmehl – Es bildet die Basis für die Plätzchen und sorgt für die perfekte Konsistenz. Gelingt auch mit einem hellen Dinkelmehl.
  • Orange – Am besten in Bio Qualität, da der Orangenabrieb auch verwendet wird. Frisch gepresster Orangensaft verleiht den Plätzchen ihr charakteristisches frisches und fruchtiges Aroma. Abgeriebene Orangenschale intensiviert den Geschmack und bringt eine zusätzliche Frische.
  • Butter – Zimmerwarme Butter verleiht den Plätzchen eine herrlich buttrige Note und sorgt für die zarte Textur. Ich verwende gerne vegane Butter (z.B. Alsan) oder Margarine.
  • Zucker – Idealerweise feiner Zucker, da er sich besser mit den anderen Zutaten verbindet. Dieses Rezept ist etwas zuckerreduziert!
  • Ei – Es hilft, die Zutaten zu binden und trägt zur Geschmeidigkeit des Teigs bei. Wenn Möglich Bio Qualität verwenden.
  • Salz – Um die Aromen zu balancieren.
  • Puderzucker & Orangensaft – Diese bilden die fruchtige Glasur.
Orangenplätzchen Zutaten

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Damit das Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Backanfängern zu empfehlen.

TEIG KNETEN: Butter in der Küchenmaschine rühren, bis sich Spitzchen bilden. Ei, abgeriebene Orangenschale, Orangensaft, Zucker, und Salz beigeben. Rühren, bis die Masse hell ist. 

Orangenplätzchen Rezept Schritt 1-2

TEIG KÜHLEN: Mehl unterheben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig in eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einpacken, und für 1 Stunde im Kühlschrank kühl stellen.

Orangenplätzchen Rezept Schritt 3-5

AUSSTECHEN & BACKEN: Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ½ cm dick ausrollen. Mit Ausstechformen ausstechen. → Teigreste zusammenkneten, wieder ausrollen, und ausstechen. Wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für 10-12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Orangenplätzchen Rezept Schritt 6-9

GLASUR: Puderzucker und Orangensaft in einer kleinen Schüssel vermischen.

Orangenplätzchen Rezept Schritt-5

Plätzchen mit der Oberfläche in die Glasur tauchen, abtropfen lassen, dann auf einem Gitter für mindestens 1 Stunde trocknen lassen. Wer mag, kann etwas abgeriebene Orangenschale auf die noch feuchte Glasur zum Dekorieren geben.

orangenplätzchen mit glasur auf einem gitter

Variationen

  • Schokoladenüberzug: Tauche die Hälfte jedes Plätzchens in geschmolzene Schokolade anstatt in die Puderzuckerglasur.
  • Vanille-Orangen-Plätzchen: Füge dem Teig das Mark einer Vanilleschote hinzu. Die Kombination von Vanille und Orange sorgt für ein herrlich aromatisches Erlebnis.
  • Mohn: Rühre etwas Mohnsamen unter den Teig.
  • Zitrone: Anstatt einer Bio-Orange kannst du eine Bio-Zitrone verwenden.
  • Glutenfreie Version: Ersetze das Weizenmehl durch eine glutenfreie Mehlmischung, um das Rezept für Personen mit Glutenunverträglichkeit anzupassen.
  • Glitter: Etwas essbares Glitter oder Sterne auf die noch feuchte Glasur streuen.

Vorbereiten & Aufbewahren

Teig Vorbereiten: Du kannst den rohen Teig für 2 Tage im Kühlschrank lagern. Vor dem Ausrollen für 15 Minuten bei Raumtemperatur etwas warm werden lassen (sonst lässt er sich nur schwer ausrollen).

Aufbewahren: Die Orangenplätzchen in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur aufbewahren.

Sie bleiben für mindestens eine Woche frisch, schmecken frisch gebacken aber immer am besten und sind dann am knusprigsten!

Die Plätzchen können auch super einfach eingefroren werden. Sobald sie kalt sind, in einem Gefrierbeutel für maximal 3 Monate einfrieren. Einzeln bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Weitere Fruchtige Weihnachtsrezepte

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung!

📖 Recipe

orangenplätzchen mit glasur auf einem gitter

Orangenplätzchen

Unwiderstehlich leckere und fruchtige Orangenplätzchen! Diese fruchtigen Kekse dürfen in der Weihnachtsbäckerei auf keinen Fall fehlen! Sie sind ein Genuss für alle Sinne.
Autor : Aline Cueni
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :25 Minuten
kochen :10 Minuten
Kühlzeit :1 minute
total :36 Minuten
Portionen : 40
Kalorien : 53kcal

Zutaten
 

Plätzchen

  • 125 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Orange aberiebene Schale
  • 1 EL Orangensaft
  • 80 g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 250 g Weissmehl

Glasur

  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Orangensaft oder etwas mehr

Zubereitung
 

  • Butter in der Küchenmaschine rühren, bis sich Spitzchen bilden. Ei, abgeriebene Orangenschale, Orangensaft, Zucker, und Salz beigeben. Rühren, bis die Masse hell ist. Mehl unterheben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Teig in eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einpacken, und für 1 Stunde im Kühlschrank kühl stellen.
  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ½ cm dick ausrollen. Mit Ausstechformen ausstechen. → Teigreste zusammenkneten, wieder ausrollen, und ausstechen. Wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 10-12 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Puderzucker und Orangensaft in einer kleinen Schüssel vermischen.
  • Plätzchen mit der Oberfläche in die Glasur tauchen, abtropfen lassen, dann auf einem Gitter für mindestens 1 Stunde trocknen lassen. Wer mag, kann etwas abgeriebene Orangenschale auf die noch feuchte Glasur zum Dekorieren geben.

Notizen

Aufbewahren: Bewahre die Plätzchen in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur auf. Sie bleiben für mindestens eine Woche frisch. 
Einfrieren: Friere die Plätzchen in einem Gefrierbeutel verpackt für maximal 3 Monate im Tiefkühler ein. Taue sie einzeln bei Raumtemperatur (circa 30 Minuten) auf.
Vorbereiten: Du kannst den rohen Teig bis zu 2 Tage im Voraus zubereiten und gut abgedeckt im Kühlschrank lagern. Vor dem Ausrollen circa 15 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen, danach ausstechen und backen!

Nährwerte

Energie: 53kcal | Kohlenhydrate: 8g | Protein: 1g | Fett: 3g | davon gesättigte Fettsäuren: 2g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 0.1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Trans Fat: 0.1g | Cholesterin: 11mg | Natrium: 24mg | Kalium: 15mg | davon Ballaststoffe: 0.2g | davon Zucker: 2g | Vitamin A: 92IU | Vitamin C: 2mg | Kalzium: 4mg | Eisen: 0.3mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 from 1 vote (1 rating without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.