*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Lerne, wie du dieses einfache Engelsaugen Rezept zu Hause backen kannst – ein echter Plätzchenklassiker! Mit Option für vegane Engelsaugen!

Engelsaugen mit Beerenmarmelade
Table of Contents

Engelsaugen, auch bekannt als Husarenkrapfen oder Kulleraugen, sind Mürbeteig Plätzchen gefüllt mit Marmelade. Sie gehören definitiv zu den Weihnachtsplätzchen-Klassikern und dürfen daher beim jährlichen Plätzchenbacken auf keinen Fall fehlen!

Für die fruchtige Füllung verwende ich am liebsten Himbeermarmelade, dies kannst du aber ganz nach deinem Geschmack bestimmen. Egal ob Johannisbeergelee, Aprikose-, Beeren-, oder Oragenmarmelade, es passt alles. Wenn du gerne etwas Variation hast, kannst du sie auch mit unterschiedlichen Marmeladen füllen.

Sie sind sehr lecker, süss, mürbe, und durch die Marmeladenfüllung saftig und zugleich fruchtig!

Zudem sind es schnelle und einfache Plätzchen ohne Ausstechen! Der Teig wir von Hand zu kleinen Kugeln geformt, dann werden mit einem Stiel eines Kochlöffels kleine Mulden in die Kugeln geformt, und anschliessend mit Marmelade befüllt. Wichtig ist nur, dass alle Kugeln in etwas die gleiche Grösse haben, damit die Backzeit nicht variiert.

frisch gebackene engelsaugen

Speziell an diesem Engelsaugen Rezept ist, dass der Teig mit einem ganzen Ei zubereitet wird. Die meisten Rezept verwenden nur Eigelb, aber um Essenreste zu vermeiden, verwende ich immer gerne das ganze Ei! Einen Unterschied merkst du kaum.

Zudem mische ich das Mehl mit etwas gemahlenen Mandeln, um ihnen einen sanften nussigen Geschmack zu verleihen. Falls du lieber nur Mehl verwendest, findet du im Rezept auch diese Variante.

Vegane Engelsaugen

Du kannst die Engelsaugen auch super einfach vegan zubereiten. Dafür das Ei mit 2 Esslöffel Hafermilch oder Wasser ersetzen.

Achte zudem darauf, dass du pflanzliche Margarine (zum Beispiel von Alsan) verwendest.

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Damit das Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Backanfängern zu empfehlen. Sieh dir auch unbedingt das Rezeptvideo dazu an! 😉

  • Margarine in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer rühren, bis sich Spitzchen bilden
  • Ei, Puderzucker, Vanillezucker, und Salz zugeben. Cremig rühren.
  • Mehl und gemahlene Mandeln dazugeben und weiterrühren, bis der Teig zusammenhält.
Engelsaugen Rezept Schritt 1-3
  • Den Teig von Hand zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingepackt für eine Stunde kühl stellen.
  • Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig mit den Handballen zu kleinen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem bemehlten Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Kugeln drücken. → Den Stiel zwischendurch mit Mehl bestäuben, damit er nicht an den Teigkugeln klebt.
  • Marmelade mithilfe eines Teelöffels in die Mulden verteilen.
  • Für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
Engelsaugen Rezept Schritt 5-8
  • Engelsaugen auf einem Gitter auskühlen lassen. Sobald sie kalt sind, bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Vorbereiten & Aufbewahren

Teig Vorbereiten: Du kannst den rohen Teig (nach Schritt 4) für 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Danach für 15 Minuten bei Raumtemperatur etwas warm werden lassen (sonst lässt er sich kaum formen) und mit Schritt 5 fortfahren.

Aufbewahren: Die Engelsaugen in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur aufbewahren.

Sie bleiben für mindestens eine Woche frisch, schmecken frisch gebacken aber immer am besten und sind dann am knusprigsten! Durch die Marmeladenfüllung werden sie schnell weich.

Plätzchen können auch super einfach eingefroren werden. Sobald sie kalt sind, in einem Gefrierbeutel für maximal 3 Monate einfrieren. Einzeln bei Raumtemperatur für circa 30 Minuten auftauen.

Styling Tipp

Schon oft habe ich die Frage gelesen, wieso Engelsaugen in den Rezeptfotos immer so schön aussehen, wenn man sie aber zuhause nachbäckt, man ein anderes Ergebnis erlangt.

Der Grund dafür ist, dass die Marmelade mitgebacken wird und sie dadurch etwas an Volumen verliert (siehe Foto unten zur Referenz). Für die meisten Fotos werden die Engelsaugen nach dem Backen nochmals gestylt. Das heisst, sie werden nochmals mit etwas frischen Marmelade aufgefüllt, damit sie auch schön glänzen (siehe das erste Foto im Blogpost zur Referenz 😉).

husarenkrapfen auf einem gitter

Das kannst du zu Hause auch machen. Die Plätzchen nach dem Backen auskühlen lassen und mit einem Löffels nochmals etwas Marmelade in die Mulden füllen. Allerdings werden sie dadurch schneller weich und die Marmelade klebt beim Stapeln in der Keksdose an anderen Plätzchen.

Weitere Weihnachtsplätzchen, die du lieben wirst

Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung! 💕

📖 Recipe

Engelsaugen mit Beerenmarmelade

Engelsaugen

Lerne, wie du dieses einfache Engelsaugen Rezept zu Hause backen kannst – ein echter Plätzchenklassiker! Mit Option für vegane Engelsaugen!
Autor : Aline Cueni
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :30 Minuten
kochen :10 Minuten
Kühlzeit :1 Stunde
total :1 Stunde 40 Minuten
Portionen : 40
Kalorien : 71kcal

Zutaten
 

  • 150 g Margarine weich
  • 1 Bio-Ei oder 2 EL Hafermilch/Wasser für vegane Plätzchen
  • 65 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ TL Salz
  • 165 g Weissmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Marmelade welche du am liebsten magst, ich verwende gerne eine mit Beeren

Zubereitung
 

  • Margarine in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer rühren, bis sich Spitzchen bilden
  • Ei, Puderzucker, Vanillezucker, und Salz zugeben. Cremig rühren.
  • Mehl und gemahlene Mandeln dazugeben und weiterrühren, bis der Teig zusammenhält.
  • Den Teig von Hand zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingepackt für eine Stunde kühl stellen.
  • Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig mit den Handballen zu kleinen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem bemehlten Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Kugeln drücken. → Den Stiel zwischendurch mit Mehl bestäuben, damit er nicht an den Teigkugeln klebt.
  • Marmelade mithilfe eines Teelöffels in die Mulden verteilen.
  • Für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  • Engelsaugen auf einem Gitter auskühlen lassen. Sobald sie kalt sind, bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Notizen

Vegane Engelsaugen: Das Ei mit 2 EL Hafermilch oder Wasser ersetzten. Achte darauf, dass du pflanzliche Margarine verwendest.
Ohne Mandeln? Anstatt 165g Mehl und 100g gemahlene Mandeln, 250g Mehl verwenden.
Aufbewahren: Bewahre die Plätzchen in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur auf.
Haltbarkeit: Die Plätzchen bleiben für mindestens eine Woche frisch. Durch die Marmeladenfüllung werden sie aber schnell weich.
Einfrieren: Friere die Plätzchen in einem Gefrierbeutel verpackt für maximal 3 Monate im Tiefkühler ein. Taue sie einzeln bei Raumtemperatur (circa 15-30 Minuten) auf.
Vorbereiten: Du kannst den rohen Teig (nach Schritt 4) für 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Danach für 15 Minuten bei Raumtemperatur etwas warm werden lassen (sonst lässt er sich kaum formen) und mit Schritt 5 fortfahren.

Nährwerte

Energie: 71kcal | Kohlenhydrate: 7g | Protein: 1g | Fett: 4g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Trans Fat: 1g | Cholesterin: 4mg | Natrium: 40mg | Kalium: 9mg | davon Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 3g | Vitamin A: 140IU | Vitamin C: 1mg | Kalzium: 8mg | Eisen: 1mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 from 1 vote (1 rating without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.