*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Super leckere Linzer Plätzchen mit Haselnüssen und Himbeerkonfitüre. Dieses einfache und schnelle Weihnachtsguetzli Rezept darf in keiner Rezeptsammlung fehlen.

*Das heutige Rezept ist in von Hero Konfitüren gesponsert – Leckere fruchtige Konfitüren, die in keiner Weihnachtsbäckerei zu Hause fehlen dürfen! 

Linzer Plätzchen

Himbeer Linzer Plätzchen

Diese Linzer Plätzchen sind eine einfachere Interpretation der berühmten Linzertorte. Die Zutaten sowie Zubereitungsart habe ich leicht angepasst, damit dieses Rezept perfekt als Weihnachtsguetzli gebacken werden kann.

Der Teig wird mit Haselnüssen, Zimt, und Nelkenpulver gemacht und gibt eine winterlich nussige Note. Als Füllung wird eine leckere Himbeermarmelade genommen, welche diesen Linzer Plätzchen eine fruchtig süsse Note gibt.

Linzer Kekse für Weihnachten

Einfache Weihnachtsguetzli Ohne Ausstechen

Eines der einfachsten Weihnachtsguetzli Rezepte die es gibt. Du benötigst keine Ausstecher – der Teig wird einmal ausgerollt und nach dem Backen mit einem grossen Küchenmesser in kleine Streifen geschnitten.

Daher eignet sich dieses Weihnachtsplätzchen Rezept super zum Backen mit Kindern oder wenn es mal schnell gehen muss!

Linzer Plätzchen Rezept

Linzer Plätzchen Rezept

Einfach, schnell, und unkompliziert! Sieht dir anhand der Bilder an, wie einfach es geht:

  • Rolle ⅔ des vorbereiteten gekühlten Teiges zwischen zwei Backpapieren dünn aus. Probieren ihn, wenn möglich in ein Rechteck zu Formen – es muss aber nicht perfekt sein.
Linzer Plätzchen Rezept Schritt 1
  • Verstreiche die Konfitüre darauf.
  • Rolle den restlichen Teig in ein langes Rechteck und schneide ihn mit einem Messer oder Teigkarte in lange Streifen. Lege sie kurz in den Tiefkühler (max. 5 Minuten), dies macht es später leichter, die Streifen auf die Konfitüre zu legen.
Linzer Plätzchen Rezept Schritt 5
  • Leg die Streifen vorsichtig auf die Konfitüre, am besten fängst du bei einem Ecken an und arbeitest dich zum Anderen. Falls die Streifen brechen ist dies nicht schlimm. Du kannst sie mit den Fingern leicht zusammendrücken – nach dem Backen sieht man es nicht mehr.
Linzer Plätzchen Rezept Schritt 6
  • Backe es im vorgeheizten Ofen und lass es auf dem Backblech auskühlen. Wenn es abgekühlt ist, schneide mit einem Messer kleine Linzer Streifen aus.

Beste Konfitüre für Weihnachtsgutezli – Hero Delicia

Für dieses Rezept habe ich die Himbeerkonfitüre von Hero Delicia verwendet. Sie gibt den Linzer Plätzchen eine leckere fruchtige Note und die richtige Süsse.

Hero Delicia Himbeerkonfitüre

Rezept Variationen

Wenn du Himbeeren nicht gern hast, kannst du diese Weihnachtsguetzli natürlich auch mit anderen Konfitüren machen. Empfehlen kann ich dir diese drei fruchtigen Sorten:

  • Hero Delicia Aprikose – Für eine süss-saure Note!
  • Hero Delicia Erdbeere – Für eine fruchtig-süsse und geschmeidige Note!
  • Hero Delicia Waldbeere – Für die Beerenliebhaber/-innen!
Hero Delicia Konfitüre

Rezept FAQ

Wie bewahrt man Weihnachtsplätzchen auf?

Am besten lagerst du die sie in einer speziellen Keksdose, die aus Metall gemacht ist. Oder du kannst sie in einer Tupperware aus Glas oder Plastik aufbewahren. Ich verwende immer eine Glastupperware.

Wie lange bleiben sie frisch?

Linzerpläztchen bleiben für mindestens eine Woche frisch. Durch die Marmeladenfüllung werden sie aber schnell weich. Persönlich mag ich die Kekse am liebsten, wenn sie frisch und noch etwas knusprig sind.

Weitere Weihnachtsplätzchen Rezept, die du lieben wirst:

Linzer Plätzchen mit Himbeermarmelade

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Dann würde ich mich über eine 5-Sterne Bewertung und Kommentar von Dir sehr freuen. Somit weiss ich, welche Rezepte Du besonders magst und kann mehr davon kreieren.

Folge mir doch auch auf FacebookInstagram, und Pinterest um mehr leckeres Essen zu sehen! Ich würde mich sehr freuen, Dich in meiner Community begrüssen zu dürfen!

📖 Recipe

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen

Super leckere Linzer Plätzchen mit Haselnüssen und Himbeerkonfitüre. Dieses einfache und schnelle Weihnachtsguetzli Rezept darf in keiner Rezeptsammlung fehlen.
Autor : Aline Cueni
4.58 von 28 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :40 Minuten
kochen :20 Minuten
Teig Kühlzeit :30 Minuten
total :1 Stunde 30 Minuten
Portionen : 60 Cookies
Kalorien : 66kcal

Zutaten
 

Zubereitung
 

  • Rühre die Butter, Zucker, und Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer bis es cremig ist. Gib das Ei dazu und rühre, bis die Masse hell ist. Rühre die abgeriebene Zitronenschale, Zimt, und Nelkenpulver darunter. Gib die Haselnüsse und Mehl dazu und mixe alles zu einem geschmeidigen Teig.
  • Forme den Teig in eine Kugel und kühle ihn in Frischhaltefolie eingepackt für 30-60 Minuten. Ein kalter Teig lässt sich viel besser Verarbeiten.
  • Heize den Ofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vor.
  • Roll ⅔ des Teiges (lege den Rest wieder in den Kühlschrank) mit einem Nudelholz zwischen zwei Backpapieren ~5mm dünn aus. Versuche den Teig, wenn möglich, zu einem Rechteck auszurollen. Verteile die Konfitüre darauf.
  • Roll den restlichen Teig auf die Gleiche weise zu einem langen Rechteck aus. Schneide lange Streifen und leg sie kurz in den Tiefkühler (max. 5 Minuten). Lege die Streifen quer auf die Konfitüre (siehe Bild oben).
  • Backe es für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen. Lass es auf dem Backblech auskühlen, sonst kann es brechen.
  • Wenn es vollständig abgekühlt ist, schneide es in kleine Streifen und bewahre sie für circa eine Woche in einer Keksdose oder Tupperware auf.

Notizen

  • Nimm die Waage um den Teig in ⅔ und ⅓ aufzuteilen.

Nährwerte

Serving: 60Cookies | Energie: 66kcal | Kohlenhydrate: 7g | Fett: 3g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | Cholesterin: 8mg | Natrium: 20mg | davon Zucker: 4g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




4.58 from 28 votes (28 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Kommentare

    1. Hallo Alexandra, du kannst die Linzer Plätzchen auch länger aufbewahren, allerdings werden sie durch die Marmeladenfüllung eher schnell weich!

    1. Hallo Heidi.
      Das freut mich sehr zu hören! 🙂
      Ich habe den Teig noch nie eingefroren. Meinst du vor dem Backen? Ich denke, dies sollte schon gehen. Ich würde den Teig dann vor dem Weiterverarbeiten einfach ein paar Stunden im Kühlschrank auftauen lassen.

      Ich hoffe, dies hilft dir! Und viel Spass beim Backen!

      Alles Liebe,
      Aline