*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Nuoc Cham ist eine vietnamesische Sommerrollen-Sauce und zugleich Dressing für Salate! Ich zeige dir, wie du das Nuoc Cham Rezept vegan, ohne Fischsauce, zubereitest.

nuoc cham sauce in einer schüssel

Nuoc Cham ist auch bekannt als Nuoc Mam oder vietnamesische Fischsauce! Sie ist ein Klassiker der vietnamesischen Küche und verleiht Gerichten einen unverwechselbaren Geschmack. Die Sauce ist zugleich süss, sauer, salzig, und scharf!

Sie besteht aus einer Basis von Fischsauce, Zucker, Limettensaft, Knoblauch, Chili und Wasser. Manche Rezepte verwenden noch Reisessig, mit Limettensaft schmeckt sie aber frischer und spritziger. Für eine vegetarische/vegane Variante verwenden wir in diesem Rezept entweder Sojasauce oder No-Fish Sauce.

Nuoc Cham vs. Nuoc Mam

Nuoc Cham (nước chấm) ist eine Dip-Sauce, die Nuoc Mam (Fischsauce) als eine ihrer Hauptzutaten enthält, aber verdünnt und mit zusätzlichen Zutaten aromatisiert wird.

Nuoc Mam (nước mắm) ist der vietnamesische Begriff für Fischsauce. Es ist ein Gewürz, das aus fermentiertem Fisch und Salz hergestellt wird.

nuoc cham sauce neben sommerrollen

Verwendungsmöglichkeiten

Nuoc Cham ist unglaublich vielseitig. Hier sind einige Ideen, wie du sie verwenden kannst:

  • Als Dip: Perfekt für vietnamesische Sommerrollen oder vietnamesische Crepes (Bahn Xeo).
  • Als Dressing: Über asiatische Salate gegossen, verleiht sie ihnen eine köstliche süss-saure Würze. Nuoc Cham wird typisch als Dressing für vietnamesischen Reisnudelsalat mit Frühlingsrollen (Bun Cha Goi) verwendet.
  • Als Sauce: Zu Fried Rice oder Stir-Fry Nudelgerichten.

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

  • Fischsauce – Wir verwenden für die vegetarische Variante am besten eine No-Fish Sauce. Die gibt’s in grossen Supermärkten, Reformhäusern (Alnatura und DM haben sie beide im Sortiment), oder online. Sojasauce geht auch, gibt der Sauce aber eine dunklere Farbe. Flexitarier dürfen gerne auch Fischsauce verwenden! 😉
  • Zucker – Für die Süsse.
  • Limettensaft – Für die Säure. Zur Not geht’s auch mit Reisessig.
  • Knoblauch & Chili – Sorgt für Geschmack und eine milde Schärfe. Chili-Schärfegrad gerne nach Wunsch wählen, bei Bedarf vorher entkernen. Thai-Chilis sind grossartig für einen extra feurigen Touch.
  • Wasser – Wir zum Verdünnen verwendet. Als Salatdressing verdünne ich die Sauce nicht zu fest, da viele Salatzutaten sowieso zusätzlich verwässern.
Nuoc Cham Zutaten

Das Rezept ist wirklich simple. Knoblauch fein hacken, Chili in feine Ringe schneiden, und mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Am besten noch ein paar Minuten ziehen lassen!

Variationen

  • Anpassungen: Passe das Rezept nach deinem Geschmack an. Mehr Knoblauch, weniger Chili, ein bisschen Reisessig – mach es zu deinem eigenen!
  • Karotten: Füge einen Esslöffel geriebene Karotte hinzu, um etwas Farbe und Textur zu erhalten.

Aufbewahrung

In einem sauberen Einmachglas kannst du den vietnamesischen Dip im Kühlschrank für bis zu einer Woche aufbewahren.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung!

📖 Recipe

nuoc cham sauce in einer schüssel

Nuoc Cham

Nuoc Cham ist eine vietnamesische Sommerrollen-Sauce und zugleich Dressing für Salate! Ich zeige dir, wie du das Nuoc Cham Rezept vegan, ohne Fischsauce, zubereitest.
Autor : Aline Cueni
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :5 Minuten
total :5 Minuten
Portionen : 1
Kalorien : 2kcal

Zutaten
 

  • 1 EL Zucker
  • 1 EL No-Fish Sauce oder Sojasauce Original verwendet man Fischsauce
  • 1 EL Limettensaft
  • 2 EL warmes Wasser oder mehr, je nach Geschmack
  • 1 kleine Knoblauchzehe fein gehackt
  • etwas Chili in feine Ringe geschnitten oder gehackt, siehe Notizen

Zubereitung
 

  • Knoblauch fein hacken, Chili in feine Ringe schneiden, und mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischen.
  • Am besten noch ein paar Minuten ziehen lassen, dann zum Dippen oder als Salatdressing verwenden.

Notizen

  • Variationen: Die einzelnen Zutaten gerne nach Wunsch und Geschmack variieren. Wenn du es etwas saurer magst, gerne mehr Limettensaft beigeben. Wem die Sauce zu stark ist, verdünnt sie mit mehr Wasser.
  • Chili: Ich verwende gerne circa von einer etwas milderen, grossen, roten Chili. Wer es scharf liebt, kann eine etwas schärfere, kleinere Chili verwenden. Bei Bedarf vorher entkernen, so wird die Sauce etwas milder.
  • Aufbewahren: In einem sauberen Einmachglas kannst du die Sauce im Kühlschrank für bis zu einer Woche aufbewahren.

Produktempfehlungen

Nährwerte

Energie: 2kcal | Kohlenhydrate: 1g | Protein: 0.1g | Natrium: 79mg | Kalium: 8mg | davon Ballaststoffe: 0.1g | davon Zucker: 0.1g | Vitamin A: 1IU | Vitamin C: 1mg | Kalzium: 3mg | Eisen: 0.04mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 from 1 vote (1 rating without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.