*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Entdecke die frischen und lebendigen Aromen Thailands mit unserem einfachen Rezept für thailändischen Glasnudelsalat (Yum Woon Sen)!

thailändischer glasnudelsalat auf einer servierplatte

Glasnudelsalat, Yum Woon Sen auf thailändisch, ist nebst dem Papayasalat einer der beliebtesten und bekanntesten thailändischen Salate! Er besteht hauptsächlich aus Glasnudeln und einer doch recht scharfen und würzigen Sauce.

Das Originalrezept wird mit Garnelen, gehacktem Fleisch, und Fischsauce zubereitet. Ich zeige dir aber eine vegetarische/vegane Rezeptvariante mit knackigem Gemüse, welche genauso lecker, würzig, und intensiv schmeckt.

asiatischer glasnudelsalat auf einem teller

Durch die Verwendung von Glasnudeln, welche aus Erbsen und Mungobohnen zubereitet werden, ist er kalorienarm und sehr gesund. Dieser vegetarische asiatische Glasnudelsalat ist zudem sehr frisch und knackig!

Lerne, wie du mit ein paar einfachen Tricks, die authentische thailändische Küche zu dir nach Hause zauberst. Das Rezept ist sehr einfach und schnell zubereitet, und der Glasnudelsalat passt hervorragend als Vorspeise zu jeglichen thailändischen Gerichten. Gerne kannst du ihn auch als low-carb Mahlzeit servieren!

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

  • Glasnudeln – Die Hauptzutat! Wichtig ist, dass du die Glasnudeln nach dem Kochen von Hand sehr gut ausdrückst, damit jegliche Flüssigkeit verloren geht. Wenn dies nicht gemacht wird, wird der Salat etwas wässrig und das Dressing sehr verdünnt bzw. weniger intensiv.
  • Sellerie – Das Originalrezept verwendet chinesischen Sellerie, dieser ist etwas feiner als unser Sellerie. Leider ist er nur sehr schwer zu finden und es gibt ihn oft auch nicht in Asia Shops. Daher einfach die hellgrünen, inneren Selleriestängel von unserem Sellerie verwenden, die sind etwas feiner und milder als die grossen Stängel.
  • Tomate, Karotte, Erdnüsse – Das knackige Gemüse sorgt bei dieser vegetarischen Variante für etwas mehr Geschmack, die Erdnüsse gehören bei einem Thai-Salat einfach dazu!
  • Frühlingszwiebel – Authentischer Glasnudelsalat wird mit grob geschnittenen Schalotten und Zwiebeln zubereitet, was dem Salat aber sehr viel schärfe gibt und nicht immer so gut verträglich ist. Daher greife ich gerne zu der milderen Frühlingszwiebel.
  • Koriander – Die Stängel werden für das Dressing verwendet, denn in ihnen steckt ganz viel Geschmack!
  • Knoblauch, Thai Chili, Ingwer, Limettensaft, Sojasauce, Zucker, Salz – Für das Glasnudelsalat-Dressing. Original wird es mit Fischsauce zubereitet, Sojasauce wird hier für die vegetarische Variante verwendet.
Glasnudelsalat Zutaten

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das thailändische Glasnudelsalat-Rezept ist ganz einfach! Trotzdem findest du hier das Rezept mit Schritt-für-Schritt Bildern für Lesefaule! 😉

  1. Vorbereiten: Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Gemüse waschen und rüsten!
  2. Dressing: Koriander-Stängel, Knoblauch, Ingwer, und Thai Chilis in einem Mörser gut zerstossen. Den Zucker und Salz beigeben und alles zerstossen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Limettensaft und Sojasauce daruntermischen. → Wenn du keinen Mörser hast, Koriander-Stängel, Knoblauch, Ingwer, und Chili fein hacken. Mit den restlichen Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel mischen.
Glasnudelsalat Rezept Schritt 1-2
  1. Anrichten: Glasnudeln, Tomaten, Karotte, Sellerie, Frühlingszwiebeln, Erdnüsse, und Koriander in einer grossen Schüssel anrichten. Dressing über den Salat giessen und alles gut mischen!
Glasnudelsalat Rezept Schritt 3-4

Variationen

  • Proteinreich: Den Salat mit etwas Tofu (z.B. geräucherter Tofu) oder angebratenem veganen Fleischersatz aufpeppen!
  • Gemüse: Für etwas Abwechslung gerne knackiges Gemüse nach Wahl wie Paprika, Zuckerschoten, oder Rotkohl beigeben.
  • Fruchtig: Im Sommer garniere ich den Salat gerne mit etwas frischer, in Würfel geschnittener, Mango.

Aufbewahren

Den Thai Glasnudelsalat in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahren. Bleibt für 2 Tage frisch. Du kannst den Salat auch gut bis zu einem Tag im Voraus zubereiten, so zieht er noch etwas nach.

Weitere Asiatische Rezepte

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung!

📖 Recipe

thailändischer glasnudelsalat auf einer servierplatte

Glasnudelsalat

Entdecke die frischen und lebendigen Aromen Thailands mit unserem einfachen Rezept für thailändischen Glasnudelsalat (Yum Woon Sen)!
Autor : Aline Cueni
5 von 5 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :12 Minuten
kochen :3 Minuten
total :15 Minuten
Portionen : 2
Kalorien : 299kcal

Zutaten
 

Salat

  • 100 g Glasnudeln
  • 75 g Cherrytomaten oder eine grosse Tomate, in Scheiben geschnitten
  • 1 Karotte in feinen Streifen oder Julienne Sticks
  • 1 Stängel Sellerie in feine Scheiben geschnitten, siehe Notizen
  • 1 Frühlingszwiebel oder Schalotte (damit wird der Salat etwas schärfer), in feine Scheiben geschnitten
  • 2 EL Erdnüsse gehackt oder mit dem Mörser zerstossen
  • ½ Bund Koriander gehackt

Dressing

  • ½ Bund Koriander-Stängel grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe fein geschnitten
  • ½ cm Stück (½ cm) Ingwer fein geschnitten
  • 2 Thai Chilies optional, entkernt & fein geschnitten
  • 1 EL brauner Zucker
  • TL Salz
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 EL Sojasauce

Zubereitung
 

  • Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Unter kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen, Nudeln mit einer Schere etwas kürzen, und von Hand restliches Wasser sehr gut ausdrücken. → Dies verhindert, dass der Glasnudelsalat zu wässrig wird.
  • Koriander grob hacken und die Stängel für das Dressing beiseite legen.
  • Glasnudeln, Tomaten, Karotte, Sellerie, Frühlingszwiebel, Erdnüsse, und Koriander in einer grossen Schüssel anrichten.
  • Dressing: Koriander-Stängel, Knoblauch, Ingwer, und Thai Chilis in einem Mörser gut zerstossen. Den Zucker und Salz beigeben und alles zerstossen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Limettensaft und Sojasauce daruntermischen. → Wenn du keinen Mörser hast, Koriander-Stängel, Knoblauch, Ingwer, und Chili fein hacken. Mit den restlichen Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel mischen.
  • Dressing über den Salat giessen und alles gut mischen!

Notizen

  • Sellerie: Das Originalrezept verwendet chinesischen Sellerie, dieser ist etwas feiner als unser Sellerie. Leider ist er nur sehr schwer zu finden und es gibt ihn oft auch nicht in Asia Shops. Daher einfach die hellgrünen, inneren Selleriestängel von unserem Sellerie verwenden, die sind etwas feiner und milder als die grossen Stängel.
  • Aufbewahren: Reste können für 2 Tage in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Nährwerte

Energie: 299kcal | Kohlenhydrate: 59g | Protein: 6g | Fett: 5g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 2g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Natrium: 1204mg | Kalium: 427mg | davon Ballaststoffe: 3g | davon Zucker: 10g | Vitamin A: 5609IU | Vitamin C: 27mg | Kalzium: 66mg | Eisen: 3mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.