*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Dieser asiatische Reisnudelsalat ist gesund, kalorienarm, frisch, schnell gemacht, und kommt mit herrlich asiatischen Aromen daher!

Asiatischer Reisnudelsalat in einer schüssel

Bist du ein Fan von asiatischen Salaten? Dann ist dieses Rezept genau das Richtige für dich. Denn dieser asiatische Reisnudelsalat ist ein typisches Gericht der asiatischen Küche (Richtung Thailand/Vietnam).

Passt hervorragend als Vorspeise zu praktisch allen asiatischen Gerichten oder kann auch sehr gut als leichte Hauptspeise (besonders im Sommer beliebt) serviert werden.

nahaufnahme von asiatischem nudelsalat

Bei mir gibt’s Reisnudelsalat eigentlich immer als Hauptgang mit etwas geräuchertem Tofu (oder Tofu Nature nach diesem Rezept marinieren)! Einfach lecker und so frisch, gesund, und leicht!

Glasnudelsalat: In Thailand wird diese Salatvariation mit Glasnudeln serviert. Wenn du magst, kannst du die Reisnudeln einfach mit Glasnudeln ersetzen.

nahaufnahme von reisnudelsalat mit gemüse

Reisnudeln sind sehr typisch für Vietnam. Da sie glutenfrei sind, ist dieses Rezept sehr gut für eine glutenfreie Ernährung geeignet (glutenfreie Sojasauce verwenden).

Zudem ist das Rezept vegan (wird ohne Fischsauce zubereitet) und ist für eine FODMAP-Arme Diät geeignet. Für die FODMAP-Arme Variante solltest du den Chili weglassen und nur der grüne Teil der Frühlingszwiebel verwenden. Falls du auf Gluten sehr empfindlich reagierst, rate ich dir, eine glutenfreie Sojasauce zu verwenden. Andernfalls ist die reguläre Sojasauce von Kikkoman auch OK. 😉

vietnamesischer salat mit gemüse und reisnudeln

Zutaten

Gemacht wird er mit:

  • Dünnen Reisnudeln → oder Glasnudeln
  • Frischem Gemüse → Karotten, Gurke, Paprika oder Gemüse deiner Wahl
  • Frühlingszwiebel
  • Koriander & Minze
  • Erdnüssen
  • Chili → optional
  • Leichtes asiatisches Dressing
zutaten reisnudelsalat

Das Dressing wird mit viel Limettensaft zubereitet, was dem Salat eine herrlich leichte und sehr frische Note verleiht!

Häufige Fragen & Tipps

Wie lange kann ich Reste aufbewahren? Du kannst sie in einem Weck-Glas oder Tupperware im Kühlschrank für 2 Tage aufbewahren.

Welche Reisnudeln sollte ich verwenden? Die ganz dünnen, auch bekannt als Rice Vermicelli! Von den dicken Reisnudeln würde ich für diesen Salat die Finger lassen. Allenfalls kannst du auch Glasnudeln verwenden.

Wie kocht man Reisnudeln? Ich bereite sie folgendermassen zu: Reisnudeln in einen grossen Suppenteller oder Schüssel legen, mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergiessen, 2 Minuten ziehen lassen, abgiessen, mit kaltem Wasser abspülen, und über einem Sieb restliches Wasser abtropfen lassen. Die Zubereitung ist je nach Produkt etwas verschieden, daher unbedingt die Packungsanleitung beachten!

veganer asiatischer nudelsalat in einer schüssel

Weitere asiatische Rezepte, die du lieben wirst:

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Dann würde ich mich über eine 5-Sterne Bewertung und Kommentar von Dir sehr freuen. Somit weiss ich, welche Rezepte Du besonders magst und kann mehr davon kreieren.

Folge mir doch auch auf Facebook, Instagram, und Pinterest um mehr leckeres Essen zu sehen! Ich würde mich sehr freuen, Dich in meiner Community begrüssen zu dürfen!

📖 Recipe

Asiatischer Reisnudelsalat in einer schüssel

Asiatischer Reisnudelsalat

Dieser asiatische Reisnudelsalat ist gesund, kalorienarm, frisch, schnell gemacht, und kommt mit herrlich asiatischen Aromen daher!
Autor : Aline Cueni
5 von 9 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :13 Minuten
kochen :2 Minuten
total :15 Minuten
Portionen : 4
Kalorien : 208kcal

Zutaten
 

Reisnudelsalat

  • 100 g Reisnudeln Vermicelli oder Glasnudeln
  • 2 kleine Karotten in feinen Streifen oder Julienne Sticks
  • ½ rote Paprika entkernt & in feinen Streifen
  • ¼ Gurke in Scheiben
  • 1 Frühlingszwiebel in Scheiben
  • 30 g ungesalzene Erdnüsse gehackt oder mit dem Mörser zerstossen
  • 1 Bund frische Minze grob gehackt
  • 1 Bund frischer Koriander grob gehackt
  • ½-1 milde Chili optional, entkernt & fein geschnitten

Dressing

Zubereitung
 

  • Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen. Ich bereite sie folgendermassen zu: Reisnudeln in einen grossen Suppenteller oder Schüssel legen, mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergiessen, 2 Minuten ziehen lassen, abgiessen, mit kaltem Wasser abspülen, und über einem Sieb restliches Wasser abtropfen lassen. Die Zubereitung ist je nach Produkt etwas verschieden.
  • Alle Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel mischen.
  • Reisnudeln, Karotten, Paprika, Gurke, und Frühlingszwiebel in eine grosse Schüssel geben und mit dem Dressing mischen. Mit den Erdnüssen, Kräutern, und Chili dekorieren.

Notizen

Hauptspeise: Dieser Salat kann sehr gut als leichte Hauptspeise für zwei Personen serviert werden. Dafür mit etwas pflanzlichem Protein servieren. Am liebsten mische ich etwas kleingeschnittener geräucherter Tofu (roh oder kurz in etwas Öl angebraten) unter den Salat.
Reste können für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Gemüse: Kann nach deinem Geschmack variiert werden.
FODMAP-Arme Diät: Das Rezept ist für eine low FODMAP Diät geeignet, wenn du den Chili weglässt und nur den grünen Teil der Frühlingszwiebel verwendest. Besser verwendest du auch glutenfreie Sojasauce.

Nährwerte

Energie: 208kcal | Kohlenhydrate: 32g | Protein: 5g | Fett: 7g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 821mg | Kalium: 304mg | davon Ballaststoffe: 3g | davon Zucker: 6g | Vitamin A: 4922IU | Vitamin C: 34mg | Kalzium: 38mg | Eisen: 1mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 from 9 votes (9 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Kommentare