*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Diese leckere vegane Bratensoße darf in keiner Rezeptsammlung fehlen. Ein vegan interpretierter Klassiker, der zu vielen herzhaften Gerichten passt. Zudem brauchst du mit diesem veganen Bratensauce Rezept keine Fertigsaucen mehr!

vegane bratensoße serviert in einem sauciere

Wer liebt es nicht, in den kälteren Monaten des Jahres ein herzhaftes Essen mit einer anständigen Sauce zu genießen? Es spielt keine Rolle, ob es sich um ein Weihnachtsessen oder ein gewöhnliches Abendessen mit der Familie handelt, diese vegane Bratensoße passt einfach immer.

Sie hat einen sehr intensiven und leckeren Geschmack und passt zu praktisch allen herzhaften Gerichte, die nach einer Soße verlangen.

Eine tolle Alternative zu klassischer brauner Bratensoße. Natürlich wird diese vegane Rezeptvariante ohne Braten gemacht und eignet sich daher hervorragend für Vegetarier und Veganer.

Lass mich dir zeigen, wie du diesen neu interpretierten Soßenklassiker zu Hause machst!

Tschüss Beutelsaucen

Es ist unnötig, Fertigsaucen oder Beutelsaucen zu verwenden, denn hausgemacht schmecken Saucen immer am besten. Zudem sind sie auch viel gesünder und enthalten nicht unnötige Konservierungs- sowie Farbstoffe oder Unmengen von Zucker.

Probier doch dieses einfache Rezept mal aus und du wirst sehen, dass du braune Bratensoße schnell und einfach zu Hause zubereiten kannst. Lecker schmeckt sie erst recht!

Beste Vegane Bratensoße

Egal, ob du einen pflanzlichen Lebensstil verfolgst oder eine superleichte braune Soße herstellen willst, um deine Freunde zu beeindrucken. Ich verspreche dir, dass selbst Fleischesser diese Soße lieben werden.

Am liebsten serviere ich diese braune Sauce zusammen mit Kartoffelbrei, Süßkartoffelpüree, Polenta, Pilzen oder einem veganen Beet Wellington. Übrigens ist sie auch beim alljährlichen festlichen Weihnachtsmenü mit der Familie sehr willkommen.

Und das Beste, du kannst sie schon einen Tag im Voraus zubereiten und nur noch kurz in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle erhitzen, wenn deine Gäste kommen. So sparst du dir Zeit und Stress bei den eh schon vielen hektischen Vorbereitungen.

Aber sei dir bewusst, dass dies dein neues Soßen-Lieblingsrezept werden kann. Es besteht leichte Suchtgefahr während den kalten Wintermonaten!

Sie ist nämlich:

Super einfach und schnell zu machen

Günstig und benötigt Zutaten, die sowieso in deinem Küchenschrank sind

Cremig

Wunderschön Braun (sieht super aus mit Kartoffeln)

Wirklich sehr lecker

hausgemachte vegane bratensauce serviert in einem sauciere auf einem holbrett

Wie macht man Bratensoße vegan – So geht’s

Zutaten, die du brauchst:

Das genaue Rezept mit Mengenangaben findest du weiter unten in der Rezeptkarte. Gerne möchte ich dir aber kurz erklären, was für Zutaten wir verwenden und wieso wir diese für dieses vegane Bratensauce Rezept verwenden.

  • In veganer Butter angeröstete Zwiebeln bringen einen hervorragenden Geschmack.
  • Kokosblütenzucker (oder brauner Zucker) zum Karamellisieren der Zwiebeln.
  • Mit dem Mehl binden wir die Sauce, damit sie dicker wird. Du kannst übrigens für die meisten Saucen Mehl zum eindicken verwenden.
  • Die dunkle Farbe sowie Geschmack sind dem Tomatenpüree sowie Aceto Balsamico zu verdanken.
  • Ein Schuss roter Wein für Saucen wie vom Spitzenkoch. → Du kannst den Rotwein auch durch Weisswein ersetzen, es ist mit beiden Varianten köstlich. Ich verwende immer den Wein, den ich gerade zu Hause habe (z.B. Weinreste von veganer Bolognesesauce).
  • Vegane Worcestershire Sauce und Pfeffer sind zum abschmecken. Wenn du keine vegane Worcestershire Sauce zu Hause hast, kannst du stattdessen auch Sojasauce verwenden.
  • Optional: Und wenn du es ein bisschen süsser magst, einfach einen Esslöffel Marmelade dazugeben.

So geht’s:

  • Etwas vegane Butter oder Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln für ein paar Minuten scharf anbraten, bis sie glasig sind.
Vegane Bratensoße Rezept Schritt 1
  • Den Zucker dazugeben und die Zwiebeln einige Minuten lang karamellisieren.
  • Mehl und Tomatenmark hinzugeben und gut verrühren.
  • Mit Balsamico Essig, Wasser, und Rotwein ablöschen. Bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren circa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist.
  • Mit veganer Worcestershire Sauce (oder Sojasauce) und Pfeffer würzen.
Vegane Bratensoße Rezept Schritt 8
  • Serviere die Bratensauce noch warm in einem Sauciere.
schnelle vegane bratensoße serviert in einem sauciere

Kann ich die Soße im Voraus zubereiten? Ja, einen Tag vorher kochen und in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle aufwärmen. Möglicherweise müssen Sie etwas Wasser hinzufügen, wenn die Sauce zu dick ist.

Bratensauce vegan mit Stücken

Magst du deine Soße lieber mit kleinen Stücken wie auf dem Bild unten? Dann serviere sie direkt nach dem Kochen, ohne zu pürieren.

bratensauce vegan
So sieht vegane Bratensauce mit Zwiebelstücken aus, wenn du sie nach dem Kochen nicht pürierst!

Zu was passt diese vegane Bratensauce?

bratensauce vegan serviert mit dem weihachtsmenü

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Dann würde ich mich über eine 5-Sterne Bewertung und Kommentar von Dir sehr freuen. Somit weiss ich, welche Rezepte Du besonders magst und kann mehr davon kreieren.

Folge mir doch auch auf FacebookInstagram, und Pinterest um mehr leckeres Essen zu sehen! Ich würde mich sehr freuen, Dich in meiner Community begrüssen zu dürfen!

📖 Recipe

vegane bratensoße serviert in einem sauciere

Vegane Bratensoße

Diese leckere vegane Bratensoße darf in keiner Rezeptsammlung fehlen. Ein vegan interpretierter Klassiker, der zu vielen herzhaften Gerichten passt. Zudem brauchst du mit diesem veganen Bratensauce Rezept keine Fertigsaucen mehr!
Autor : Aline Cueni
4.84 von 25 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :5 Minuten
kochen :15 Minuten
total :20 Minuten
Portionen : 4
Kalorien : 76kcal

Zutaten
 

Zubereitung
 

  • Erhitze eine kleine Pfanne mit veganer Butter oder Öl. Glasiere die Zwiebeln für ∼3 Minuten darin an, bis sie glasig sind. Gib den Zucker dazu und karamellisiere die Zwiebeln für ∼2 Minuten
  • Rühre das Tomatenpüree und Mehl dazu.
  • Lösche es mit Aceto Balsamico, Wasser, und Rotwein ab und lass es für 10 Minuten köcheln. Wenn die Sauce zu fest eindickt, einfach mehr Wasser dazugeben.
  • Würze die Sauce mit veganer Worcestershire Sauce (oder Sojasauce) und Pfeffer.
  • Püriere die heisse Sauce mit einem Food ProzessorStandmixer, oder Stabmixer.
  • Serviere die Bratensauce noch warm in einem Sauciere.
  • Magst du deine Soße lieber mit kleinen Zwiebelstückchen? Serviere sie ohne pürieren.

Notizen

  • Du kannst die Sauce im Kühlschrank für ein paar Tage aufbewahren. Beim Erwärmen ein bisschen Wasser dazugeben, damit sie nicht zu dickflüssig ist.
  • Rühre einen Esslöffel Marmelade zu der Sauce für eine süsse Note.
  • Ich koche die Sauce gerne mit zwei Esslöffeln Essig, was ihr eine leicht saure Note verleiht.

Nährwerte

Energie: 76kcal | Kohlenhydrate: 9g | Protein: 1g | Fett: 2g | Natrium: 311mg | Kalium: 86mg | davon Zucker: 4g | Vitamin A: 155IU | Vitamin C: 2.5mg | Kalzium: 10mg | Eisen: 0.4mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




4.84 from 25 votes (17 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

19 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Geht schnell und schmeckt sehr lecker. Mein veganer Gast fand sie auch super. Bereite die Soße immer schon am Vortag zu.🤤

  2. 5 Sterne
    Ich habe die Soße schon ganz oft gemacht, aber noch nie bewertet.
    Allerdings bin ich kein Vegetarier, aber wenn ich die Zuckerart und das Mehl austausche, passt es genau in mein low Carb Konzept.

  3. 5 Sterne
    Omg!
    Wir haben gestern Abend die Sauce ausprobiert. Sie ist sehr einfach & schnell in der Zubereitung.
    Dabei unglaublich lecker! Wirklich. Probiert es aus.
    Es gibt nur ein was am Rezept auszusetzen. 4 Portionen? Das hat gerade für uns zwei gereicht. ( es fiel der Kommentar: „Der ist wohl kein Sachse?“ 😂 – dennoch hat er seinen Teller danach abgeleckt😅)
    Danke Dir für die tolle Idee (:

    1. Hallo Mino
      Das freut mich sehr zu hören, danke für den lieben Kommentar!
      Klar, die Portionsgrösse ist bei jedem etwas unterschiedlich. Das nächste Mal kannst du ja die Rezeptmenge einfach verdoppeln, wenn euch die Sauce so gut schmeckt! 😉
      Liebe Grüsse,
      Aline

  4. 5 Sterne
    Klasse Rezept! Super einfach und suuuuuper lecker. Freue mich sehr darüber und danke dir dafür!! Liebe Grüße, Lotte

    1. Liebe Lotte
      Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar! Das freut mich natürlich sehr zu hören. So sollte kochen doch immer sein!☺️
      Liebe Grüsse,
      Aline

    1. Das freut mich sehr zu hören liebe Sandra! Danke für deine lieben Worte! Ich finde es ja immer toll, wenn man die Rezepte noch nach seinem eigenen Geschmack anpasst! 🙂

    1. Hallo Birgit
      Mit was ersetzt du den sonst die Zwiebeln für gewöhnlich? Ich würde sie in diesem dem Fall einfach weglassen oder mit etwas Sellerie versuchen.
      Liebe Grüsse, Aline

  5. 4 Sterne
    Hallo.
    Noch ein klein wenig besser wird sie wenn man getrocknete Steinpilze mit köchelt – umami, zwinker.
    Grüße,
    Jesse-Gabriel