*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Ein einfaches Rezept um Wakame Salat, japanischer Algensalat, zu Hause nachzukochen! Die perfekte Beilage zu Sushi!

wakame salat mit sesam
Table of Contents

Wakame Salat ist ein japanischer Algensalat (Goma Wakame), welcher in jedem Sushi Restaurant als Vorspeise oder Teil einer Bento Box serviert wird. Er besteht aus getrockneten Algen und einem einfachen asiatischen Dressing. Schmecken tut er eher salzig, ist etwas gummig, knackig, und kommt üblich in einer kitschigen durchsichtig-grünen Farbe daher.

goma wakame in einer schüssel mit stäbchen

Wakame Salat ist super gesund, hat kaum Kalorien, und kann auch einfach zu Hause zubereitet werden. Dafür brauchst du lediglich getrocknete Wakame Algen, welche du entweder im Asia Shop oder in einem grösseren Supermarkt bekommst.

getrocknete wakame algen

Getrocknete Algen sind sehr klein im Volumen und sehr leicht. Mann muss sie zuerst für circa 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, dadurch gewinnen sie merklich an Volumen und werden geniessbar. Du wirst merken, dass sie nicht ganz so eine kitschige und durchsichtige Farbe wie im Sushi Restaurant aufweisen. Der Grund dafür ist, dass diese Salate mit frischer oder tiefgefrorener Wakame zubereitet werden, was hierzulande leider nicht erhältlich ist. Der Salat schmeckt aber auch mit der getrockneten super lecker!

Wakame ist eine Braunalgenart, welche im Salzwasser wächst. Darum schmeckt sie auch sehr salzig. Sie ist kalorien- und fettarm, liefert viele Vitamine, Nährstoffe und Jod. Sie wird übrigens auch oft in Miso Suppen verwenden.

japanischer algensalat mit sesam in einer schüssel

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

Wakame Rezept Zutaten
  • Wakame → Getrocknete Wakame gibt’s im Asia Shop oder in grösseren Supermärkten. Muss in lauwarmem Wasser eingeweicht werden.
  • Gerösteter Sesam  Sorgt für einen tollen Crunch und nussigen Geschmack!
  • Dressing: Sojasauce, Reisessig, Sesamöl, Ahornsirup, geriebener Ingwer → Reisessig kann auch mit Limettensaft ersetzt werden. Der Salat braucht nicht zu viel Sojasauce, da die Algen schon sehr salzig sind.

Extra Geschmack – etwas geriebenen oder fein gehackten Knoblauch unter den Salat heben! Schmeckt auch lecker mit einer fein geschnittener Frühlingszwiebel.

Magst du es scharf? Dann toppe das Ganze mit japanischem Chiliöl (Layu) – meine liebste Variante!

wakame salat in einer schüssel mit stäbchen

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Rezept ist sehr einfach! Trotzdem findest du hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern für Kochanfänger und/oder Lesefaule! 😉

  • Getrocknete Wakame in eine Schüssel geben, grosszügig mit lauwarmem Wasser bedecken, und 10 Minuten quellen lassen. Über einem Sieb abtropfen und die restliche Flüssigkeit von Hand ausdrücken. → Dies verhindert, dass das Dressing zu wässrig wird.
Wakame Rezept Schritt 1-2
  • Alle Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel mischen.
  • Wakame, Dressing, und Sesam in einer Schüssel mischen und servieren. 
Wakame Rezept Schritt 3-4

Tipp: Ich lasse den Salat vor dem Servieren gerne für 1 Stunde im Kühlschrank ziehen, kalt und etwas durchgezogen schmeckt er mir noch besser.

Vorbereiten & Aufbewahren

Dieser Salat kann sehr gut bis zu einem Tag im Voraus zubereitet und im Kühlschrank gelagert werden, so zieht er noch etwas nach.

Reste in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahren. Bleibt für 2 Tage frisch.

Weitere asiatische Rezepte

Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung! 💕

📖 Recipe

wakame salat mit sesam

Wakame Salat (Japanischer Algensalat)

Ein einfaches Rezept um Wakame Salat, japanischer Algensalat, zu Hause nachzukochen! Die perfekte Beilage zu Sushi!
Autor : Aline Cueni
4.80 von 5 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :15 Minuten
total :15 Minuten
Portionen : 2
Kalorien : 18kcal

Zutaten
 

Dressing

Zubereitung
 

  • Getrocknete Wakame in eine Schüssel geben, grosszügig mit lauwarmem Wasser bedecken, und 10 Minuten quellen lassen. Über einem Sieb abtropfen und die restliche Flüssigkeit von Hand ausdrücken.
  • Alle Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel mischen.
  • Wakame, Dressing, und Sesam in einer Schüssel mischen und servieren. Tipp: Ich lasse den Wakame Salat vor dem Servieren gerne für circa 1 Stunde im Kühlschrank ziehen, kalt und etwas durchgezogen schmeckt er mir noch besser.

Notizen

Getrockneten Wakame (Algen) gibt es im Asia Shop oder in der Asia Abteilung in grösseren Supermärkten. Achtung, sieht nach wenig aus, das Volumen vervielfacht sich aber durchs Quellen lassen.
Wer mag, kann noch etwas geriebener Knoblauch und fein geschnittene Frühlingszwiebeln unter den Salat mischen. Gerne auch mit etwas japanischem Chiliöl (Layu) toppen!
Reste können in einer Tupperware für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Nährwerte

Energie: 18kcal | Kohlenhydrate: 1g | Protein: 0.5g | Fett: 1g | davon gesättigte Fettsäuren: 0.2g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 0.5g | Natrium: 115mg | Kalium: 12mg | davon Ballaststoffe: 0.1g | davon Zucker: 0.4g | Vitamin A: 36IU | Vitamin C: 0.3mg | Kalzium: 21mg | Eisen: 0.3mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.