*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Flammkuchenteig selber machen! Lerne, wie du einen knusprigen Flammkuchenteig mit Öl im Nu zu Hause zubereitest.

selbstgemachter flammkuchenteig auf einem holzbrett
Table of Contents

Möchtest du einen richtig leckeren Flammkuchen zu Hause backen? Dann lohnt es sich, den Flammkuchenteig selber zu machen. Es ist weder schwer noch zeitaufwändig, zudem brauchst du nur gerade mal 4 Zutaten aus dem Küchenschrank.

In diesem Rezept lernst du, wie du einen dünnen und knusprigen Flammkuchenteig selber machen kannst. Zudem zeige ich dir einen Tipp, wie er auch zu Hause im Backofen (ohne Holzkohleofen) knusprig wird.

Er braucht gerade mal 10 Minuten Zubereitungszeit und kann danach sofort für dein Lieblings-Flammkuchen-Rezept verwendet werden. Wenn du es nicht eilig hast, rate ich dir, ihn vor dem Ausrollen noch für circa 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen zu lassen.

Traditioneller Flammkuchenteig wird ohne Hefe zubereitet, es handelt sich dabei um einen Ölteig. So wird er knuspriger und braucht keinerlei Gehzeit.

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

Flammkuchenteig Zutaten
  • Weissmehl Oder ein helles Dinkelmehl. Falls du den Teig mit einem Vollkornmehl zubereiten möchtest, musst du mehr Wasser zum Teig geben.
  • Öl Es gelingt mit einem neutralen Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Rapsöl.
  • Wasser
  • Salz → Für den Geschmack!

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Damit das Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Backanfängern zu empfehlen.

  • Mehl, Salz, Olivenöl, und Wasser in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Von Hand nochmals kurz kneten und zu einer Kugel formen.

Flammkuchenteig Rezept Schritt 1-2
  • In Frischhaltefolie eingewickelt für 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. → Wenn es mal eilt, den Teig ohne Ruhezeit sofort weiterverarbeiten.
Flammkuchenteig Rezept Schritt 3
  • Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. → Reicht für ein grosses Blech Flammkuchen oder für 2 runde Flammkuchen.
  • Auf ein Backpapier legen und Flammkuchen nach Belieben belegen.
Flammkuchenteig Rezept Schritt 4-5

Tipps zum Backen

Traditionell wird Flammkuchen im Holzkohleofen bei hohen Temperaturen von bis zu 400°C gebacken, so wird er innert Minuten knusprig. Natürlich ist dies zu Hause nicht möglich. Damit du aber ein ähnliches Ergebnis erzielt, gibt es einen Trick:

  • Wärme den Backofen auf der Maximaltemperatur vor, bei mir sind dies 230°C. Unbedingt Ober-/Unterhitze verwenden, damit er nicht unnötig austrocknet.
  • Leg zugleich ein Pizzastein oder ein Backblech mit in den Backofen zum Vorwärmen (bei mir tuts das Backblech).

Das Backblech oder Pizzastein wird so auf eine sehr hohe Temperatur vorgewärmt. Wenn du nun den Flammkuchen zum Backen darauflegst, wird der Boden durch die hohe Hitze sehr kross (das solltest du beim Pizza backen auch unbedingt befolgen). 😉

Flammkuchenteig Belegen

Der klassische elsässische Flammkuchen wird mit 200g Crème Fraîche oder Schmand, Zwiebeln, und Speck belegt. Als vegetarische Variante verwende ich Räuchertofu, veganer Speck von Vivera, oder selbstgemachter Tofu Speck.

Natürlich kannst du die Zutaten nach Belieben variieren.

Hier ein paar Ideen zum Belegen:

Vorbereiten & Aufbewahren

Den Flammkuchenteig kannst du gut vorbereiten und in einer Frischhaltefolie eingepackt für maximal 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Weitere Teig-Grundrezepte

Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung! 💕

📖 Recipe

selbstgemachter flammkuchenteig auf einem holzbrett

Flammkuchenteig Selber Machen

Flammkuchenteig selber machen! Lerne, wie du einen knusprigen Flammkuchenteig mit Öl im Nu zu Hause zubereitest.
Autor : Aline Cueni
4.75 von 8 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :10 Minuten
Ruhezeit :30 Minuten
total :40 Minuten
Portionen : 1 Flammkuchen
Kalorien : 937kcal

Zutaten
 

  • 250 g Weissmehl Weizenmehl Type 405
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 120 ml Wasser

Zubereitung
 

Flammkuchenteig Zubereiten

  • Mehl, Salz, Olivenöl, und Wasser in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Von Hand nochmals kurz kneten und zu einer Kugel formen.
  • In Frischhaltefolie eingewickelt für 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. → Wenn es mal eilt, den Teig ohne Ruhezeit sofort weiterverarbeiten.
  • Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. → Reicht für ein grosses Blech Flammkuchen oder für 2 runde Flammkuchen.
  • Auf ein Backpapier legen und Flammkuchen nach Belieben belegen.

Flammkuchen Backen

  • Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech oder Pizzastein (falls vorhanden) im Backofen mit vorwärmen. → Dies sorgt dafür, dass der Teig viel knuspriger wird.
  • Den Flammkuchen samt dem Backpapier auf das vorgewärmte Backblech legen und für 13-15 Minuten knusprig backen.

Notizen

Vorbereiten/Haltbarkeit: Den Flammkuchenteig kannst du in einer Frischhaltefolie eingepackt für maximal 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. 
Klassischer Flammkuchenbelag (Vegetarisch): 200g Crème Fraîche, dünn geschnittene Zwiebelringe, Räuchertofu oder veganer Speck (selbstgemacht oder zum Beispiel von Vivera).

Nährwerte

Energie: 937kcal | Kohlenhydrate: 191g | Protein: 26g | Fett: 5g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Natrium: 399mg | Kalium: 268mg | davon Ballaststoffe: 7g | davon Zucker: 1g | Kalzium: 41mg | Eisen: 12mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.