*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Diese supersüssen und luftigen vegane Hefeteig Osterhasen sind perfekt für jeden Osterbrunch. Ob mit Familie, Freunden oder Kindern, diese Zopfhasen sind der Hit an jeder Osterparty!

Vegane Hefeteig Osterhasen auf einem blauem Tuch in einem blauen Teller

Jedes Jahr stellt sich doch wieder die gleiche Frage, was serviere ich zum Osterbrunch? Probier doch mal diese supersüssen Osterhasen aus Hefeteig. Sie sind luftig, süss, und lecker! Und die Kinder werden sie lieben, da bin ich mir sicher.

Du kannst die Zopfhasen mit Schokoladenaufstrich, Marmelade, oder Hummus servieren. Ich habe dir ein paar tolle Rezeptideen für den Osterbrunch mit Familie und Freunden gesammelt: → hier geht’s zu den Rezepten!

4 hefe osterhasen auf einem weissem Schneidebrett

Süsse Hefeteig Osterhasen zum Osterbrunch

Diese vegane Osterhasen werden aus einem klassisch süssen Hefeteig gemacht, der ganz einfach mit pflanzlichen Zutaten zubereitet werden kann. Es ist wichtig, dass du sie richtig formst. Dafür habe ich dir eine Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern erstellt.

Osterhasen aus Hefeteig – So geht’s

  • Bereite den süssen Hefeteig gemäss Rezept zu und lass ihn für 1.5 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen.
  • Zweite Option: Bereite den Hefeteig bereits am Vorabend vor und lass ihn, anstatt bei Raumtemperatur, über Nacht im Kühlschrank gehen. So musst du am Ostersonntag die Hasen nur noch Formen und Backen.
  • Dritte Option: Mache die Osterhasen bereits einige Tage vorher und friere sie direkt nach dem Backen ein. Taue sie am Ostersonntag direkt im Backofen (180°C) für ~10-15 Minuten auf.

Hefe Osterhasen Formen

  • Teile den Hefeteig in 4 gleichgrosse Stücke.
  • Forme sie zu langen Rechtecken.
  • Schneide jeweils ~1cm des Teiges ab und forme damit eine kleine Kugel → dies wird der Hasenschwanz.
  • Rolle den restlichen Teig in einen langen Strang (~30cm).
  • Nimm nun beide Enden des Stranges in die Hände und flechte sie zweimal, wie im linken Bild unten.
  • Leg die Kugel nun in das untere Loch des Hasen → das Loch muss nicht zwingend so gross sein wie die Kugel, du kannst sie auch einfach darauflegen und leicht andrücken.
  • Leg die Hasen nun vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Bestreiche sie mit dem Anstrich und verteile die Mohnsamen auf den Ohren und dem Schwanz.
  • Alternative zu Blaumohn: Verwende Hagelzucker. Der Mohn dient nur der Dekoration und kann auch weggelassen werden →  jedoch finde ich, sie sehen viel süsser aus damit!
wie macht man osterhasen aus hefeteig schritt 8

Vegane Osterbrunch Rezepte

Suchst du noch nach Inspirationen, was du am Osterbrunch mit deiner Familie servieren oder an die Osterparty deiner Freunde mitbringen kannst? Dann habe ich dir hier ein paar fantastische vegane Osterrezept Ideen:

4 osterhasen aus hefeteig auf einem schwarzen Gitter neben einer Schüssel Blaumohn

📖 Recipe

Vegane Hefeteig Osterhasen auf einem blauem Tuch in einem blauen Teller

Vegane Hefeteig Osterhasen

Diese supersüssen und luftigen vegane Hefeteig Osterhasen sind perfekt für jeden Osterbrunch. Ob mit Familie, Freunden oder Kindern, diese Zopfhasen sind der Hit an jeder Osterparty!
Autor : Aline Cueni
4.17 von 6 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :40 Minuten
kochen :20 Minuten
Teig Aufgehzeit :2 Stunden
total :1 Stunde
Portionen : 4
Kalorien : 322kcal

Zutaten
 

Teig

  • 250 g Weissmehl
  • 10 g frische Hefe oder 1 TL Trockenhefe
  • 150 ml lauwarme Sojamilch ungesüsst
  • 15 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 30 g pflanzliche Margarine oder pflanzliche Butter

Anstrich & Dekoration

  • 1 EL Sojamilch ungesüsst
  • 1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 EL Blaumohn oder Hagelzucker

Zubereitung
 

Teig

  • Erwärme die Milch lauwarm und löse die Hefe und Zucker für 5 Minuten darin auf, bis es anfängt zu schäumen. Gib es mit dem Mehl und Salz in die Küchenmaschine und knete es für 5 Minuten auf niedriger Stufe.
  • Gib die Margarine in Stücken dazu und knete es für weitere 5-10 Minuten auf mittlerer Stufe, bis du einen geschmeidigen Teig hast, der sich leicht von der Schüssel löst. Lass den Teig mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt 1.5 Stunden aufgehen (oder über Nacht im Kühlschrank → siehe Tipps).

Formen

  • Teile den Teig in 4 gleichgrosse Stücke und forme sie zu langen Rechtecken. Schneide von jedem ~1cm Teig weg und forme ihn zu einer kleinen Kugel→ diese bildet den Hasenschwanz. Rolle jeweils den restlichen Teig in einen langen Strang (~30cm).
  • Forme nun jeden Strang und Kugel zu einem Hasen → Hier gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern.
  • Leg die Hasen auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Mische die Sojamilch und Agavendicksaft und bestreiche die Hasen damit. Starte nun den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorzuheizen und lass die Hasen nochmals 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen.

Dekoration & Backen

  • Bestreiche die Hasen ein zweites Mal mit dem Anstrich und verteile die Mohnsamen auf den Ohren sowie dem Schwanz. Backe sie für 20 Minuten goldig braun. Lass sie vor dem Servieren auf einem Gitter auskühlen.

Notizen

  • Das Rezept ist für 4 Hasen, verdopple die Zutaten für 8 (Familie mit Kindern).
  • Das Rezept gelingt mit jeder pflanzlichen Milch, Sojamilch hat meiner Meinung aber den geringsten Eigengeschmack.
  • Bereite den Teig (Schritt 1&2) am Abend vor und lass ihn über Nacht im Kühlschrank gehen. Beginne am nächsten Morgen direkt mit dem Formen.

Nährwerte

Energie: 322kcal | Kohlenhydrate: 54g | Protein: 8g | Fett: 7g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 642mg | Kalium: 144mg | davon Ballaststoffe: 2g | davon Zucker: 5g | Vitamin A: 80IU | Kalzium: 88mg | Eisen: 3.4mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




4.17 from 6 votes (4 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Kommentare

  1. 2 Sterne
    Also mit Hafermilch funktioniert es leider überhaupt nicht entsprechend stimmt die Aussage zur Pflanzenmilch nicht. Der Teig war nach dem Gehen extrem flüssig und nicht zu Formen. Er war auch nicht mehr mit Mehl zu retten. Beim nächsten Mal nehme ich definitiv Soja- oder Mandelmilch. Dann kann ich vll auch das Ergebnis bewerten. So war das Rezept leider nicht backbar. Die zwei Sterne gibt es für die sehr gute Beschreibung 😉

    1. Hallo Karsten. Es tut mir leid zu hören, dass das Rezept bei dir nicht gelungen ist. Ich habe den Teig aber schon mehrmals mit Hafermilch zubereitet, daher weiss ich, dass es auch damit klappt. 😉 Kann es sein, dass du die Milch sowie das Mehl nicht ganz exakt mit einer Küchenwaage abgemessen hast oder den Teig nicht lange genug in der Küchenmaschine geknetet hast? Es hört sich sehr danach an, als ob dein Teig einfach etwas zu flüssig war bzw. das Verhältnis der Zutaten nicht ganz korrekt oder zu wenig lange geknetet. Probiere es das nächste Mal doch so, dass du zuerst nur einen Teil der Milch zum Mehl gibst und wenn du merkst, dass er zu trocken ist bzw. noch mehr Flüssigkeit verträgt, kannst du langsam mehr Milch dazugeben. Hoffe dies hilft dir und das es beim nächsten Mal gelingt! 💕

  2. 5 Sterne
    Habe die Häschen für den Ostersonntag (heute) gestern Abend gebacken. Der Teig war echt spitze, selten so einen perfekt geschmeidigen Hefeteig gesehen und er ist auch echt gut aufgegangen, ich war wirklich begeistert! Das beweist mal wie unnötig Milch oder Ei für so einen Teig ist! 🙂
    Die Häschen schmecken auch sehr gut, von mir aus hätte nur noch ein bisschen mehr Zucker dran gekonnt (ist mir aber zu spät aufgefallen), werde ich beim nächsten Mal einfach ergänzen.
    Auch die Formanleitung hat mir sehr geholfen, einfach und dennoch süß! Bin bei sowas nämlich ein bisschen schwer von Begriff, daher waren die Schritt-für-Schritt-Anweisungen sehr hilfreich!
    Hab‘ mit einer Mischung aus Soja- und Vanillemandelmilch gearbeitet und die Häschen damit (+ein Schuss Vanilleextrakt) bestrichen. Der Family (alles nicht-Veganer) haben sie sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept!

    1. Liebe Marie, vielen lieben Dank für deine lieben Worte! Das freut mich natürlich sehr zu hören! Mit Bildern ist es oft einfach einfacher erklärt als nur mit Text! 😉Alle meine Rezepte sind nicht super süss, das heisst, wenn du es gerne sehr süss magst, kannst du in Zukunft bei all meinen Rezepten etwas grosszügiger mit dem Zucker sein! 😉Ich wünsche dir einen schönen Ostermontag! Aline ❤️