*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Unser Rezept für vegane Zimtsterne ist ein Klassiker und gehört zum weihnachtlichen Plätzchen-Backen einfach dazu! Sie werden ganz ohne tierische Produkte gebacken (ohne Eier und Butter) und sind glutenfrei!

vegane zimtsterne mit puderzuckerglasur auf einem teller
Table of Contents

In der Weihnachtszeit darf ein Klassiker auf keinen Fall fehlen: die Zimtsterne. Aber heute bringen wir eine besondere Note in unsere Backstube – vegane Zimtsterne! Ein Rezept, das nicht nur köstlich, sondern auch für jeden geeignet ist.

Aussen knusprig, innen weich – das Geheimnis perfekter veganer Zimtsterne. Unser Teig kombiniert Zimt, Puderzucker und gemahlene Mandeln, was ihm eine herrlich nussige, zimtige und süße Note verleiht. Das Highlight? Eine glänzende, weisse Puderzuckerglasur, die den Sternen den letzten Schliff gibt.

zwei hände halten eine schale vegane zimtsterne

Vegan & Ei-Frei! Das Geheimnis der Zubereitung liegt in der Einfachheit: Wir ersetzen das typische Eiweiss im Teig mit Wasser und Zitronensaft. So bleibt der Teig schön feucht und lässt sich leicht verarbeiten – ganz ohne spezielle Ei-Ersatzprodukte.

Ein grosser Vorteil von diesem veganen Zimtsterne Rezept: Der rohe Teig ist absolut sicher zu naschen, ideal für kleine (und grosse) Naschkatzen während des Backens.

Vegane Zimtstern Glasur

Anstelle der traditionellen Eiweissglasur verwenden wir eine Mischung aus Puderzucker, Zitronensaft und Wasser. Nicht nur schön anzusehen, sondern auch köstlich mit einer leichten Zitronennote.

Damit die Glasur vollständig trocknet, ist es am besten, wenn du die glasierten Zimtsterne für circa eine Stunde bei Raumtemperatur trocknen lässt. Danach kannst du sie sorglos in einer Keksdose oder Tupperware stapeln.

zwei hände halten eine schale mit veganen zimtsternen

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

  • Gemahlene Mandeln – Sie bilden die Basis deiner Zimtsterne und geben ihnen eine nussige Note. Typisch werden ungeschälte Mandeln verwendet. Du kannst sie bereits gemahlen kaufen oder ganze Mandeln kurz im Mixer pulsieren. Es ist ok, wenn noch ein paar gröbere Mandelstücke dabei sind, diese geben den Zimtsternen einen knackige Note. Dank der Mandeln braucht dieses Rezept kein Mehl, perfekt für glutenfreie Weihnachtskekse.
  • Puderzucker – Er sorgt für die Süsse und hilft dabei, dass der Teig gut zusammenhält. Puderzucker ist feiner als normaler Zucker und löst sich besser im Teig auf. Zudem brauchst du ihn auch für die typische Puderzucker-Glasur!
  • Zimt – Das namensgebende Gewürz der Sterne. Es verleiht ihnen das typische weihnachtliche Aroma. Je nach Vorliebe kannst du mehr oder weniger Zimt verwenden.
  • Salz – Eine Prise Salz verstärkt die Aromen der anderen Zutaten.
  • Wasser – Ersetzt in diesem veganen Rezept das Eiweiss und hilft dabei, den Teig geschmeidig zu machen.
  • Zitronensaft – Bringt eine frische Note in den Teig und wirkt zusammen mit dem Puderzucker in der Glasur.

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Damit das Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Backanfängern zu empfehlen. 

TEIG ZUBEREITEN & AUSROLLEN: Gemahlene Mandeln, Puderzucker, Zimt, und Salz in einer grossen Schüssel mischen. Wasser und Zitronensaft beigeben und mit der Küchenmaschine oder Handmixer zu einem leicht klebrigen Teig mischen. Den Teig auf einer grosszügig bemehlten Arbeitsfläche circa 1 cm dünn ausrollen. → Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach etwas mehr Mehl einarbeiten.

Vegane Zimtsterne Rezept Schritt 1-2

AUSSTECHEN & BACKEN: Den ausgerollten Teig mit Stern-Ausstechformen ausstechen. → Teigreste zusammenkneten, ausrollen, und ausstechen. Wiederholen, bis du keinen Teig mehr übrig hast. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für circa 8 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. → Sie sind gut, sobald die Spitzen anfangen, sich leicht bräunlich zu färben. Aus dem Ofen nehmen, für 5 Minuten auf dem Backblech liegen lassen, dann auf ein Gitter zum Auskühlen legen.

Vegane Zimtsterne Rezept Schritt 3-5

PUDERZUCKERGLASUR: Puderzucker, Zitronensaft, und Wasser in einer kleinen Schüssel mischen.

rezept schritt 7

Die Zimtsterne mit der Puderzuckerglasur bestreichen, danach für mindestens eine Stunde trocknen lassen, ehe die Plätzchen versorgt werden.

gebacke zimtsterne mit glasur in einer holzschüssel
TipP

Bemehlte Arbeitsfläche: Damit der Teig beim Ausrollen nicht klebt, musst du die Arbeitsfläche grosszügig bemehlen. Hast du einen sehr süssen Zahn? Dann verwende weissen Haushaltszucker, anstelle von Mehl!

Variationen

  • Andere Nüsse: Anstelle von Mandeln kannst du auch Haselnüsse oder Walnüsse verwenden, um den Sternen einen anderen Geschmack zu geben.
  • Gewürze: Neben Zimt kannst du auch eine Prise Kardamom, Nelken oder Muskat hinzufügen, um die Gewürzpalette zu erweitern.
  • Zitrusaromen: Ersetze den Zitronensaft durch Orangensaft oder füge etwas abgeriebene Orangen- oder Zitronenschale hinzu, um eine zitrusfrische Note zu erreichen.
  • Süssungsmittel: Für eine weniger süsse Variante kannst du einen Teil des Puderzuckers durch Erythrit oder einen anderen Zuckerersatz ersetzen.
  • Schokoladenüberzug: Für eine besonders festliche Note kannst du die gebackenen Zimtsterne teilweise in geschmolzene dunkle Schokolade tauchen.
  • Glutenfreie Option: Wenn du eine glutenfreie Variante bevorzugst, achte darauf, dass du den Teig auf einer glutenfreien Unterlage (z.B. glutenfreies Mehl oder Zucker) ausrollst.

Vorbereiten & Aufbewahren

Teig vorbereiten: Du kannst den rohen Teig für 2 Tage im Kühlschrank lagern. Danach formen und backen. → Sollte der Teig schwer zu Formen sein, ist er noch etwas zu kalt. Einfach für 15-30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen, dann weiter formen.

Aufbewahren: Sie bleiben für mindestens eine Woche frisch, schmecken frisch gebacken aber immer am besten und sind dann am knusprigsten! Am besten bewahrst du sie in einer Keksdose bei Raumtemperatur auf.

Einfrieren: Diese Plätzchen können auch super einfach eingefroren werden. Sobald sie kalt sind, in einem Gefrierbeutel für maximal 3 Monate einfrieren. Einzeln bei Raumtemperatur für circa 1 Stunde auftauen.

Weitere Vegane Weihnachtsplätzchen Rezepte

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung!

📖 Recipe

vegane zimtsterne mit puderzuckerglasur auf einem teller

Vegane Zimtsterne

Unser Rezept für vegane Zimtsterne ist ein Klassiker und gehört zum weihnachtlichen Plätzchen-Backen einfach dazu! Sie werden ganz ohne tierische Produkte gebacken (ohne Eier und Butter) und sind glutenfrei!
Autor : Aline Cueni
4.67 von 3 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :30 Minuten
kochen :8 Minuten
total :38 Minuten
Portionen : 20
Kalorien : 98kcal

Zutaten
 

Plätzchenteig

Puderzuckerglasur

  • 60 g Puderzucker
  • ½ EL Zitronensaft
  • ½ EL Wasser

Zubereitung
 

Plätzchen

  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Gemahlene Mandeln, Puderzucker, Zimt, und Salz in einer grossen Schüssel mischen. Wasser und Zitronensaft beigeben und mit der Küchenmaschine oder Handmixer zu einem leicht klebrigen Teig mischen.
  • Den Teig auf einer grosszügig bemehlten Arbeitsfläche circa 1 cm dünn ausrollen. → Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach etwas mehr Mehl einarbeiten.
  • Den ausgerollten Teig mit Stern-Ausstechformen ausstechen. → Teigreste zusammenkneten, ausrollen, und ausstechen. Wiederholen, bis du keinen Teig mehr übrig hast.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für circa 8 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. → Sie sind gut, sobald die Spitzen anfangen, sich leicht bräunlich zu färben.
  • Aus dem Ofen nehmen, für 5 Minuten auf dem Backblech liegen lassen, dann auf ein Gitter zum Auskühlen legen.

Puderzuckerglasur

  • Puderzucker, Zitronensaft, und Wasser in einer kleinen Schüssel mischen. Die Zimtsterne mit der Puderzuckerglasur bestreichen, danach für mindestens eine Stunde trocknen lassen, ehe die Plätzchen versorgt werden.

Notizen

Gemahlene Mandeln: Für die typische Farbe werden ungeschälte Mandeln verwendet. Du kannst sie bereits gemahlen kaufen oder ganze Mandeln kurz im Mixer pulsieren. Es ist ok, wenn noch ein paar gröbere Mandelstücke dabei sind, diese geben den Zimtsternen einen knackige Note. Dank der Mandeln braucht dieses Rezept kein Mehl, perfekt für glutenfreie Weihnachtskekse.
Magst du es süss? Wer mag, rollt den Teig auf weissem Haushaltszucker anstatt auf Mehl aus!
Aufbewahren: In einer Keksdose bei Raumtemperatur bleiben sie mehrere Wochen frisch.

Nährwerte

Serving: 1g | Energie: 98kcal | Kohlenhydrate: 11g | Protein: 2g | Fett: 6g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 5g | Natrium: 30mg | davon Ballaststoffe: 2g | davon Zucker: 9g

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.