*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Kimchi Fried Rice – Koreanisch gebratener Reis mit Kimchi, Karotte, und Spiegelei an einer scharf-würzigen Sauce!

kimchi fried rice auf einem teller
Table of Contents

Fried Rice, oder auch gebratener Reis genannt, kennst du bestimmt. Es gibt ihn bei jedem Asiaten. Dafür wird Reis mit Gemüse und Ei in einem Wok scharf angebraten. Sehr lecker ist auch die vegane Fried Rice Variante mit Tofu.

Nun, nebst dem klassischen (chinesischen) gibt es noch weitere Variationen.

kimchi fried rice auf einem teller

Kimchi Fried Rice ist gebratener Reis nach koreanischer Art. Kimchi, scharf fermentierter Chinakohl, ist ein traditionell koreanisches Gericht, welches praktisch zu jeder Mahlzeit serviert wird.

Für das Kimchi Fried Rice Rezept wird also Reis zusammen mit Kimchi angebraten, was ihm eine sehr aromatische, leicht scharfe und säuerliche Note verleiht. Dazu kommt ein Spiegelei und eine würzige, scharfe Sauce. Oft wird es mit Enoki (ganz lange und dünne asiatische Pilze) verfeinert. Da diese bei uns etwas schwer zu bekommen sind, zeige ich dir eine Variante mit geraffelten Karotten.

koreanisch gebratener reis mit kimchi auf einem teller

Kimchi Fried Rice ist ein sehr leckeres vegetarisches Hauptgericht! Zudem ist es sehr praktisch, um Reisreste vom Vortag aufzubrauchen. Gerne kannst du es auch vegan, also ohne Spiegelei, servieren. So schmeckt es auch mit etwas angebratenem Tofu oder als Beilage zu asiatischen Gerichten lecker.

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

Kimchi Fried Rice Zutaten
  • Kimchi → Koreanisch fermentierter Chinakohl. Leicht scharf und säuerlich. Gibt es mittlerweile fast in jedem Supermarkt. Kann auch selber zubereitet werden.
  • Reis → Am besten Jasminreis vom Vortag.
  • Karotte → Etwas Gemüse schadet nie! 😉 Kann auch durch Enoki Pilze (vom Asia Shop) ersetzt werden.
  • Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, gerösteter Sesam → Sorge für mehr Aroma und zum Toppen!
  • Gochujang → Ist eine scharfe, fermentiert koreanische Gewürzpaste. Sie besteht hauptsächlich aus Klebreis, fermentierten Sojabohnen, und Chili. Gibt’s im Asia Shop. Das Rezept gelingt auch ohne Gochujang (falls du es nicht findest) und kann durch Sriracha, Sambal Oelek, oder Chiliöl ersetzt werden.
  • Kimchi Saft, Sojasauce, Sesamöl → Für die würzige Sauce!
  • Eier → Für das Spiegelei! Ein Ei pro Person, am besten Bio-Eier, einberechnen. Vegan: Eier weglassen, schmeckt auch ohne sehr lecker!

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Damit das Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Kochanfängern zu empfehlen.

  • Reis vorbereiten: Den Reis solltest du am besten einen Tag im Voraus kochen oder Reste verwenden. Wenn es mal schnell gehen muss, Reis gemäss Packungsanleitung kochen, auf einem flachen Teller oder Platte verteilen, und im Kühlschrank oder Tiefkühler turbo auskühlen lassen.
  • Einen Wok/grosse Bratpfanne mit 2 EL Öl erhitzen. Ingwer, Knoblauch, und weisser Teil der Frühlingszwiebel für 2 Minuten darin anbraten. Karotten und Kimchi zugeben, für weitere 2 Minuten anbraten.
  • Reis zugeben, 5 Minuten rührbraten.
Kimchi Fried Rice Rezept Schritt 1-4
  • Kimchisaft, Sojasauce, Sesamöl, und Gochujang in einer kleinen Schüssel mischen und unter den Reis rühren. Für eine weitere Minute rührbraten.
  • In der Zwischenzeit, eine Bratpfanne mit 1 EL Öl erhitzen und Spiegeleier darin braten. → 1 Spiegelei pro Person
  • Kimchi Fried Rice auf Tellern anrichten, Spiegelei darauf legen, mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln und geröstetem Sesam dekorieren.
Kimchi Fried Rice Rezept Schritt 5-8

Aufbewahren

Reste in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahren. Bleibt für 3 Tage frisch.

In der Mikrowelle oder Wok erwärmen! Schmeckt aber auch kalt.

Weitere asiatische Rezepte

Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung! 💕

📖 Recipe

kimchi fried rice auf einem teller

Kimchi Fried Rice

Kimchi Fried Rice – Koreanisch gebratener Reis mit Kimchi, Karotte, und Spiegelei an einer scharf-würzigen Sauce!
Autor : Aline Cueni
5 von 3 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :10 Minuten
kochen :10 Minuten
total :20 Minuten
Portionen : 2
Kalorien : 409kcal

Zutaten
 

Kimchi Fried Rice

  • 450 g gekochter Jasminreis z.B vom Vortag oder 250g roher Jasminreis (Notiz 1)
  • 2 EL Öl
  • 2 cm Stück Ingwer gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln fein geschnitten, weisser und grüner Teil separat
  • 250 g Kimchi grob geschnitten
  • 2 Karotten geraffelt
  • etwas gerösteter Sesam zur Deko

Sauce

Spiegeleier

  • 1 EL Öl
  • 2 Bio-Eier

Zubereitung
 

  • Reis vorbereiten: Den Reis solltest du am besten einen Tag im Voraus kochen oder Reste verwenden. Wenn es mal schnell gehen muss, Reis gemäss Packungsanleitung kochen, auf einem flachen Teller oder Platte verteilen, und im Kühlschrank oder Tiefkühler turbo auskühlen lassen.
  • Einen Wok/grosse Bratpfanne mit 2 EL Öl erhitzen. Ingwer, Knoblauch, und weisser Teil der Frühlingszwiebel für 2 Minuten darin anbraten. Karotten und Kimchi zugeben, für weitere 2 Minuten anbraten.
  • Reis zugeben, 5 Minuten rührbraten.
  • Kimchisaft, Sojasauce, Sesamöl, und Gochujang in einer kleinen Schüssel mischen und unter den Reis rühren. Für eine weitere Minute rührbraten.
  • In der Zwischenzeit, eine Bratpfanne mit 1 EL Öl erhitzen und Spiegeleier darin braten. → 1 Spiegelei pro Person
  • Kimchi Fried Rice auf Tellern anrichten, Spiegelei darauf legen, mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln und geröstetem Sesam dekorieren.

Notizen

  1. Reis: Für Fried Rice am besten immer Jasminreis vom Vortag verwenden. Es muss nicht genau 450g gekochter Reis sein, etwas zwischen 400-500g ist perfekt! Sonst, 250g roher Reis kochen.
  2. Gochujang: Ist eine scharfe, fermentiert koreanische Gewürzpaste. Sie besteht hauptsächlich aus Klebreis, fermentierten Sojabohnen, und Chili. Gibt’s im Asia Shop. Das Rezept gelingt auch ohne Gochujang (falls du es nicht findest) und kann durch Sriracha, Sambal Oelek, oder Chiliöl ersetzt werden.
  3. Karotte: Kann auch durch Enoki Pilze (vom Asia Shop) ersetzt werden.
  4. Spiegelei: Pro Person ein Spiegelei verwenden. Das Rezept reicht für 2-4 Personen.
  5. Vegan: Eier weglassen, schmeckt auch ohne sehr lecker!
  6. Reste können für 3 Tage in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Produktempfehlungen

Nährwerte

Energie: 409kcal | Kohlenhydrate: 72g | Protein: 13g | Fett: 7g | davon gesättigte Fettsäuren: 2g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 2g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 3g | Trans Fat: 1g | Cholesterin: 164mg | Natrium: 165mg | Kalium: 390mg | davon Ballaststoffe: 3g | davon Zucker: 4g | Vitamin A: 10550IU | Vitamin C: 7mg | Kalzium: 82mg | Eisen: 2mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 from 3 votes (3 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.