*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Teriyaki Tofu – Knusprig angebratener Tofu an einer selbstgemachten Teriyaki Sauce! Ein einfaches veganes 15-Minuten japanisches Hauptgericht.

veganes teriyaki tofu mit reis auf einem teller
Table of Contents

Teryiaki ist eine japanische Kochtechnik, bei der Angebratenes mit Sojasauce, Mirin, Sake, und Zucker abgelöscht oder darin fertig gegart wird. Durch den Zuckergehalt der Sauce bekommt das Gericht ihren typischen Glanz.

tofu mit teriyaki sauce und reis auf einem teller

Durch die Verwendung von Mirin und Sake bekommt die Teriyaki Sauce ein unverwechselbares Aroma. Teriyaki Sauce gibt es fix-fertig im Supermarkt zu kaufen. Trotzdem, Teriyaki Sauce selber machen lohnt sich.

Teriyaki Tofu ist ein sehr leckeres veganes Hauptgericht der japanischen Küche. Die leicht klebrige Teriyaki Tofu Marinade schmeckt süsslich, ist aber perfekt abgeschmeckt, um das Umami Feeling hervorzurufen.

Am liebsten serviere ich es zusammen mit Reis. Als Topping kommt etwas Frühlingszwiebel und gerösteter Sesam darauf.

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

Teriyaki Tofu Zutaten 1
  • Tofu → Fester Nature Tofu verwenden. Die Flüssigkeit vom Tofu sollte immer etwas ausgepresst werden, so wird er knuspriger und nimmt die Sauce besser auf.
  • Reis → Basmati- oder Jasminreis als Beilage.
  • Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, gerösteter Sesam → Sorge für mehr Aroma und zur Deko!
  • Maisstärke → Um den Tofu knusprig anzubraten und die Sauce einzudicken.
Teriyaki Tofu Zutaten 2
  • Sojasauce, Zucker → Grundzutaten für die Teriyaki Sauce.
  • Mirin → Ein süsser Reiswein aus Japan. Echter Mirin enthält Alkohol, oftmals wird bei uns im Supermarkt aber leider die alkoholfreie Variante, also kein echter Mirin, verkauft. Daher lohnt sich der Gang zum Asia Shop.
  • Sake → Ein japanisches alkoholisches Getränk, welches aus Reis hergestellt wird. Kann pur getrunken oder zum Kochen verwendet werden. Gibts in grösseren Supermärkten oder beim Asia Shop. Zum Kochen brauchst du nicht die beste Qualität. Hochwertige Sake können sehr teuer sein. 😉

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Damit das Teriyaki Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Kochanfängern zu empfehlen.

  • Reis gemäss Packungsanleitung kochen. → Asiatischer Reis koche ich NUR im Reiskocher – er wird so einfach am besten!
  • Tofu in ein paar Lagen Küchenpapier (oder in ein sauberes Geschirrtuch) einrollen und leicht pressen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. → Dies geht noch einfacher mit einer Tofu Presse!
  • Tofu in Würfel schneiden, mit der Maisstärke in eine Tupperware geben, und gut schütteln. Eine Bratpfanne mit Öl erhitzen und Tofu darin für 5 Minuten bei starker Hitze knusprig anbraten. Beiseite stellen.
Teriyaki Tofu Rezept Schritt 1-3
  • 1 EL Öl, Knoblauch, und Ingwer in den Wok geben, für eine Minute dünsten.
  • Sojasauce, Sake, Mirin, Wasser, Zucker, und Maisstärke in einer kleinen Schüssel mischen und dazugeben. Für eine Minute kochen, bis die Sauce etwas eindickt.
Teriyaki Tofu Rezept Schritt 4-7
  • Tofu dazugeben, gut mischen, und mit dem Reis servieren! → Mit geschnittener Frühlingszwiebel und geröstetem Sesam dekorieren!
teriyaki tofu mit reis auf einem teller

Aufbewahren

Reste in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahren. Bleibt für 2 Tage frisch.

In der Mikrowelle oder Wok erwärmen! Schmeckt allerdings frisch gekocht am besten, da der knusprige Tofu durch die Sauce etwas eingeweicht wird. 🙃

Weitere asiatische Tofu Rezepte

Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung! 💕

📖 Recipe

veganes teriyaki tofu mit reis auf einem teller

Teriyaki Tofu

Teriyaki Tofu – Knusprig angebratener Tofu an einer selbstgemachten Teriyaki Sauce! Ein einfaches veganes 15-Minuten japanisches Hauptgericht.
Autor : Aline Cueni
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :5 Minuten
kochen :10 Minuten
total :15 Minuten
Portionen : 2
Kalorien : 647kcal

Zutaten
 

  • 130 g Basmati Reis
  • 230 g Tofu alles zwischen 200-250g gelingt gut mit dem Rezept (je nach Packungsgrösse des Tofu)
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Öl
  • 1 Frühlingszwiebel geschnitten
  • etwas gerösteter Sesam

Teriyaki Sauce

  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 2 cm Stück Ingwer gehackt
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sake (Notiz 1)
  • 2 EL Mirin (Notiz 1)
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Maisstärke

Zubereitung
 

  • Reis gemäss Packungsanleitung kochen. → Asiatischer Reis koche ich NUR im Reiskocher – er wird so einfach am besten!
  • Tofu in ein paar Lagen Küchenpapier (oder in ein sauberes Geschirrtuch) einrollen und leicht pressen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. → Dies geht noch einfacher mit einer Tofu Presse!
  • Tofu in Würfel schneiden, mit der Maisstärke in eine Tupperware geben, und gut schütteln. Eine Bratpfanne mit Öl erhitzen und Tofu darin für 5 Minuten bei starker Hitze knusprig anbraten. Beiseite stellen.
  • 1 EL Öl, Knoblauch, und Ingwer in den Wok geben, für eine Minute dünsten.
  • Sojasauce, Sake, Mirin, Wasser, Zucker, und Maisstärke in einer kleinen Schüssel mischen und dazugeben. Für eine Minute kochen, bis die Sauce etwas eindickt.
  • Tofu dazugeben, gut mischen, und mit dem Reis servieren! → Mit geschnittener Frühlingszwiebel und geröstetem Sesam dekorieren!

Notizen

  1. Teriyaki Sauce: Mirin und Sake gibt es in jedem grösseren Supermarkt oder beim Asia Shop. Falls du es nicht findest, kannst du auch 2 EL Reisessig plus ½ EL Zucker verwenden – schmeckt dann allerdings nicht mehr nach original Teriyaki. Es gibt auch fertige Teriyaki Saucen zu kaufen, dies kann im Notfall auch mal verwendet werden. 😉
  2. Reste können für 2 Tage in einer Tupperware im Kühlschrank aufbewahrt werden und vor dem Servieren kurz erwärmt werden. Allerdings schmeckt der Tofu frisch gekocht am besten, danach ist er aufgrund der Sauce nicht mehr so knusprig.

Produktempfehlungen

Nährwerte

Energie: 647kcal | Kohlenhydrate: 129g | Protein: 29g | Fett: 1g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 68mg | Kalium: 104mg | davon Ballaststoffe: 8g | davon Zucker: 11g | Vitamin A: 60IU | Vitamin C: 22mg | Kalzium: 233mg | Eisen: 7mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.