*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Mit diesem Sablé Rezept kannst du französische Butterkekse ganz einfach selber backen! Sie sind knusprig, buttrig, und einfach lecker!

sablé in einer box
Table of Contents

Wenn du Butterplätzchen magst, solltest du unbedingt diese französische Version davon ausprobieren: Sablé sind ein echter Klassiker und beliebte französische Kekse! Sie passen perfekt zu Kaffee & Tee und machen sich auch als Weihnachtsplätzchen gut!

eine hand greift nach einem französischen butterkeks

Sablé sind knusprig, buttrig, süss, und lecker. Zubereitet werden sie ähnlich wie eine Keksrolle – praktisch daran, du musst sie nicht ausstechen. Sobald die Teigrolle kalt genug ist, kannst du sie in etwas Zucker wenden und mit einem Messer in Scheiben schneiden.

Wer mag, mischt den Zucker mit etwas Zimt oder Lebkuchengewürz und wendet die Teigrolle darin. Schokofans können 2 EL Mehl mit 2 EL Kakaopulver ersetzen für eine schokoladige Note.

Dieser Keksteig ist sehr einfach in der Handhabung und braucht wenig bis keine Backkenntnisse. Daher auch ein sehr tolles Weihnachtsplätzchen-Rezept für Backanfänger. Einzig wichtig ist, dass der Teig vor dem Schneiden gut gekühlt wird. Wer es eilig hat, kann den Teig im Tiefkühler turbo kühlen. 😉

französische sablé kekse in einer box

Gut zu wissen: Dieses Rezept für französische Butterkekse ist vegan und wird mit pflanzlicher Margarine zubereitet. Vegetarier können die Margarine aber gerne auch mit Butter ersetzen.

Zutaten

Die Mengenangaben findest du im Rezept.

Sablé Zutaten
  • Mehl Weissmehl oder ein helles Dinkelmehl verwenden.
  • Zucker  Etwas Süsse brauchen sie, das Rezept ist allerdings zuckerreduziert.
  • Vanillezucker Am besten den etwas teureren Bourbone-Vanillezucker verwenden. Gelingt auch mit 1 TL Vanillearoma.
  • Margarine  Ich verwende eine pflanzliche Margarine (z.B. Alsan). Gelingt auch mit Butter, dann ist das Rezept allerdings nicht mehr vegan.
  • Pflanzliche Milch Soja-, Hafermilch, oder Wasser. Damit sich der Teig besser verbinden kann.
  • Salz Eine Prise Salz rundet das Aroma perfekt ab.

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Damit das Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Backanfängern zu empfehlen.

  • Margarine in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer rühren, bis sich Spitzchen bilden.
  • Zucker, Vanillezucker, Salz, und pflanzliche Milch zugeben, gut rühren.
  • Mehl unterheben und mit dem Flachrührer zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Sablé Rezept Schritt 1-3
  • Von Hand zu einer circa 30 cm langen Rolle formen und in Frischhaltefolie eingepackt für 1-2 Stunde oder über Nacht kühl stellen. → Alternativ kann die Teigrolle für circa 15 Minuten im Tiefkühler gekühlt werden.
  • Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Teigrolle in etwas Zucker wenden. Danach in ½-1 cm dicke Scheiben schneiden.
Sablé Rezept Schritt 4-5
  • Sablé auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Im vorgeheizten Backofen für 10 Minuten backen.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen.
selbstgemachte sablé guetzli in einer box neben einem glas milch

Vorbereiten & Aufbewahren

Teig vorbereiten: Du kannst den rohen Teig (nach Schritt 4) für 2 Tage im Kühlschrank lagern. Danach schneiden und backen.

Aufbewahren: Die Kekse in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur aufbewahren.

Sie bleiben für mindestens eine Woche frisch, schmecken frisch gebacken aber immer am besten und sind dann am knusprigsten!

Sablé können auch super einfach eingefroren werden. Sobald sie kalt sind, in einem Gefrierbeutel für maximal 3 Monate einfrieren. Einzeln bei Raumtemperatur für circa 30 Minuten auftauen. Wer mag, kann auch den rohen Teig einfrieren und nach Lust und Laune immer frische Sablés backen.

Weitere Weihnachtsplätzchen, die du lieben wirst

Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung! 💕

📖 Recipe

sablé in einer box

Sablé – Französische Butterkekse

Mit diesem Sablé Rezept kannst du französische Butterkekse ganz einfach selber backen! Sie sind knusprig, buttrig, und einfach lecker!
Autor : Aline Cueni
5 von 5 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :15 Minuten
kochen :10 Minuten
Kühlzeit :1 Stunde
total :1 Stunde 25 Minuten
Portionen : 35
Kalorien : 41kcal

Zutaten
 

Sablé Teig

  • 110 g Margarine weich
  • 50 g weisser Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ TL Salz
  • 1 EL pflanzliche Milch oder Wasser
  • 165 g Weissmehl

Optional

  • 1 EL weisser Zucker

Zubereitung
 

  • Margarine in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer rühren, bis sich Spitzchen bilden.
  • Zucker, Vanillezucker, Salz, und pflanzliche Milch zugeben, gut rühren.
  • Mehl unterheben und mit dem Flachrührer zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Von Hand zu einer circa 30 cm langen Rolle formen und in Frischhaltefolie eingepackt für 1-2 Stunde oder über Nacht kühl stellen. → Alternativ kann die Teigrolle für circa 15 Minuten im Tiefkühler gekühlt werden.
  • Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Teigrolle in etwas Zucker wenden. Danach in ½-1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Im vorgeheizten Backofen für 10 Minuten backen.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Notizen

Aufbewahren: Bewahre die Plätzchen in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur auf.
Haltbarkeit: Die Plätzchen bleiben für mindestens eine Woche frisch. 
Einfrieren: Friere die Plätzchen in einem Gefrierbeutel verpackt für maximal 3 Monate im Tiefkühler ein. Taue sie einzeln bei Raumtemperatur (circa 15-30 Minuten) auf.
Vorbereiten: Du kannst den rohen Teig (nach Schritt 4) für 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Danach schneiden und backen.

Nährwerte

Energie: 41kcal | Kohlenhydrate: 5g | Protein: 0.5g | Fett: 2g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Trans Fat: 0.01g | Natrium: 23mg | Kalium: 6mg | davon Ballaststoffe: 0.1g | davon Zucker: 1g | Vitamin A: 120IU | Vitamin C: 0.002mg | Kalzium: 1mg | Eisen: 0.2mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 from 5 votes (4 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar