*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Lerne, wie du dieses einfache Mailänderli Rezept zu Hause backen kannst! Typische Schweizer Weihnachtsguetzli!

mailänderli auf einem kuchengitter
Table of Contents

Mailänderli gehören zu den beliebtesten schweizer Weihnachtsguetzli und dürfen beim jährlichen Guetzli-Backen auf keinen Fall fehlen! Das Rezept ist sehr einfach, der Teig kann im Voraus zubereitet werden, und das Ausstechen macht Freude! Sie sind knusprig, buttrig, zitronig, und sehr lecker!

Mailänderli Teig ist sehr ähnlich wie der Teig von Butterplätzchen, jedoch noch mit abgeriebener Zitronenschale verfeinert. Ebenso typisch für Mailänderli ist der Eigelbbestrich vor dem Backen, was ihnen die kräftige gelbe Farbe verleiht.

nahaufnahme von mailänderli

Der Teig ist besonders einfach in der Handhabung und lässt sich sehr gut ausrollen, ausstechen, und gar bis zu zwei Tage im Voraus zubereiten! Je nach Grösse und Form der Ausstechformen ergibt das Rezept etwas mehr oder weniger Guetzli.

Gut zu Wissen: Dieses Mailänderli Rezept wird mit etwas weniger Zucker zubereitet, dabei sind sie immer noch süss genug! 😉

frisch gebackene mailänderli auf einem gitter

Visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mailänderli Backen – So einfach geht’s! Damit das Rezept beim ersten Mal ein Erfolg wird, habe ich dir hier einen visuellen Guide mit Schritt-für-Schritt Bilder erstellt. Dieser ist besonders Backanfängern zu empfehlen.

  • Margarine, Zucker, und Salz für 2-3 Minuten in der Küchenmaschine oder mit einem Handmixer cremig rühren.
  • Ei und abgeriebene Zitronenschale beigeben, rühren, bis die Masse hell ist.
  • Mehl unterheben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Mailänderli Rezept Schritt 1-3
  • Teig in eine Kugel oder Scheibe formen, in Frischhaltefolie einpacken, und für 1-2 Stunden kühl stellen.
  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick auswallen.
Mailänderli Rezept Schritt 4-5
  • Mit beliebigen Formen ausstechen. → Teigreste zusammenkneten, wieder ausrollen, und ausstechen. Wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.
Mailänderli Rezept Schritt-6
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und wenn möglich, nochmals 15 Minuten kühl stellen.
  • Mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen für 10-12 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, für 5 Minuten auf dem Backblech liegen lassen, dann auf einem Gitter auskühlen lassen.
mailänderli auf einem kuchengitter

Vorbereiten & Aufbewahren

Teig Vorbereiten: Du kannst den rohen Teig (nach Schritt 4) für 2 Tage im Kühlschrank lagern. Danach für 15 Minuten bei Raumtemperatur etwas warm werden lassen (sonst lässt er sich nur schwer ausrollen) und mit Schritt 5 fortfahren.

Aufbewahren: Die Mailänderli in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur aufbewahren.

Sie bleiben für mindestens eine Woche frisch, schmecken frisch gebacken aber immer am besten und sind dann am knusprigsten!

Mailänderli können auch super einfach eingefroren werden. Sobald sie kalt sind, in einem Gefrierbeutel für maximal 3 Monate einfrieren. Einzeln bei Raumtemperatur für circa 30 Minuten auftauen.

Weitere Weihnachtsplätzchen, die du lieben wirst

Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von Dir weiter unten freuen!

Folge mir doch auch auf InstagramPinterest, und Facebook oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter! So verpasst du keine Rezepte mehr. Ich freue mich auf dich & herzlichen Dank für deine Unterstützung! 💕

📖 Recipe

mailänderli auf einem kuchengitter

Mailänderli

Lerne, wie du dieses einfache Mailänderli Rezept zu Hause backen kannst! Typische Schweizer Weihnachtsguetzli!
Autor : Aline Cueni
5 von 6 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :25 Minuten
kochen :10 Minuten
Kühlzeit :1 Stunde
total :1 Stunde 35 Minuten
Portionen : 50
Kalorien : 43kcal

Zutaten
 

  • 125 g Margarine weich
  • 1 Bio-Ei
  • 100 g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • ½ Zitrone nur abgeriebene Schale
  • 250 g Weissmehl

Bestreichen

  • 1 Eigelb verklopft

Zubereitung
 

  • Margarine, Zucker, und Salz für 2-3 Minuten in der Küchenmaschine oder mit einem Handmixer cremig rühren.
  • Ei und abgeriebene Zitronenschale beigeben, rühren, bis die Masse hell ist.
  • Mehl unterheben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Teig in eine Kugel oder Scheibe formen, in Frischhaltefolie einpacken, und für 1-2 Stunden kühl stellen.
  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ½ cm dick ausrollen.
  • Mit Ausstechformen ausstechen. → Teigreste zusammenkneten, wieder ausrollen, und ausstechen. Wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und wenn möglich, nochmals 15 Minuten kühl stellen.
  • Mit Eigelb bestreichen und für 10-12 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, für 5 Minuten auf dem Backblech liegen lassen, dann auf einem Gitter auskühlen lassen.

Notizen

Aufbewahren: Bewahre die Mailänderli in einer Keksdose oder Tupperware bei Raumtemperatur auf.
Haltbarkeit: Die Mailänderli bleiben für mindestens eine Woche frisch. 
Einfrieren: Friere die Guetzli in einem Gefrierbeutel verpackt für maximal 3 Monate im Tiefkühler ein. Taue sie einzeln bei Raumtemperatur (circa 15-30 Minuten) auf.
Vorbereiten: Du kannst den rohen Mailänderli Teig bis zu 2 Tage im Voraus zubereiten und gut abgedeckt im Kühlschrank lagern. Vor dem Ausrollen circa 15 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen, danach ausstechen und backen!

Nährwerte

Energie: 43kcal | Kohlenhydrate: 6g | Protein: 1g | Fett: 2g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | davon mehrfach ungesättigtes Fett: 1g | davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Trans Fat: 1g | Cholesterin: 7mg | Natrium: 20mg | Kalium: 9mg | davon Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 2g | Vitamin A: 106IU | Vitamin C: 1mg | Kalzium: 2mg | Eisen: 1mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 from 6 votes (6 ratings without comment)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.