*This post may contain affiliate links. Thank you for your support.

Leckeres veganes Sushi Rezept mit Reispapier anstatt Nori. Ich zeige dir, wie du den perfekten Sushi Reis und einfache Sushi Rollen selber zu Hause machen kannst.

Veganes Sushi mit Reispapier

Dieses Rezept für selbstgemachtes Sushi ist zeitintensiv, aber einfach zu machen. Lass mich dir zeigen wie du gekochten Sushi Reis perfekt zubereitest und ihn mit Gemüse in Reispapier satt aufrollst.

Eine tolle Alternative zu teurem Sushi im Restaurant, welches für Veganer sowie während der Schwangerschaft sehr gut geeignet ist.

Sushi selber machen

Sushi selber machen ist nicht sehr schwer, aber es braucht ein bisschen Zeit und Übung, bis man die perfekte Rolle hinbekommt. Das Tolle an selbstgemachtem Sushi ist, dass du es mit deinen Lieblingszutaten füllen kannst. Zudem kannst du so viel Essen, wie du möchtest, ohne das es super teuer wird.

Reispapier anstatt Nori

Für Sushi wird üblicherweise Nori (Algenblätter) zum Aufrollen verwendet. Ich zeige dir aber, wie du es mit Reispapier machen kannst. Reispapier hat den Vorteil, das es neutral schmeckt und einfacher ist, in eine runde und satte Rolle aufzurollen. Zudem brauchst du dafür keine Bambusmatte.

Veganes Sushi selber machen mit reispapier

Sushi Reis Kochen

Sushi Reis sollte immer im Reiskocher gekocht werden. Da ich dir nicht empfehlen kann, den Reis in der Pfanne zu kochen, gibt es das Rezept ausschliesslich mit dem Reiskocher.

  1. Wasche den Reis unter fliessendem kalten Wasser, bis das Wasser klar ist. Am besten machst du dies in einer grossen Schüssel und rührst den Reis währenddessen mit der Hand. Dies kann ein paar Minuten dauern.
  2. Weiche den Reis für eine halbe Stunde in kaltem Wasser ein und tropfe ihn anschliessen in einem Sieb ab.
  3. Gib den Reis mit der doppelten Menge Wasser in den Reiskocher und schalte ihn auf „Kochen“.
  4. Koche Sushi Essig, Zucker, und Salz kurz auf und mische es mit dem heissen Reis in einer grossen Schüssel.
  5. Decke die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch ab und lass den Reis für circa 30 Minuten abkühlen.

Hast du keine Reiskocher? Ich empfehle dir von Herzen einen zu kaufen. Einfache Reiskocher bekommst du für einen kleinen Preis und es lohnt sich. Meinen habe ich vor Jahren für 20 Franken gekauft und ich benutze ihn heute noch.

sushi rezept mit gemüse und reispaier - vegan

Sushi Rollen

  1. Weiche das Reispapier für circa 2 Minuten in kaltem Wasser ein. Dies geht am besten in einer runden Kuchenform oder in einem grossen Suppenteller.
  2. Lege es flach auf die Arbeitsfläche oder ein Schneidebrett.
  3. Gib circa 2 EL Reis darauf und streiche den Reis mit einem angefeuchteten Löffel oder Händen flach. (Ich nehme immer den Löffel vom Reiskocher, damit gelingt es am besten). Durch das Befeuchten klebt der Reis weniger. Du solltest vorne, link, und rechts circa 1-2 cm frei lassen, und gegen oben circa 5 cm – dies ist wichtig für das spätere Aufrollen.
  4. Leg nun das längs geschnittene Gemüse und Sesam auf den Reis – lass am Anfang circa 1 cm Platz frei.
  5. Befeuchte deine Hände und Rolle es zu einer dichten Rolle auf.
  6. Schneide die unschönen Ende mit einem angefeuchteten scharfen Messer ab.
  7. Schneide die Rolle in circa 2 cm dicke Sushi. Wasche und befeuchte das Messer zwischendurch, somit klebt es nicht und du kannst das Sushi besser und schöner schneiden.

Weitere Asiatische Rezepte

sushi selber machen

📖 Recipe

Homemade sushi hold between two chopsticks

Veganes Sushi mit Reispapier

Leckeres veganes Sushi Rezept mit Reispapier anstatt Nori. Ich zeige dir, wie du den perfekten Sushi Reis und einfache Sushi Rollen selber zu Hause machen kannst.
Autor : Aline Cueni
4.38 von 8 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten!

zubereitung :1 Stunde
kochen :15 Minuten
Reis Einweichzeit :30 Minuten
total :1 Stunde 15 Minuten
Portionen : 12 kleine Sushirollen
Kalorien : 204kcal

Zutaten
 

Sushi Reis

Sushi Rollen

  • 12 Reispapier ∅ 22cm
  • 1 Avocado in Streifen
  • 0.5 Gurke in Streifen
  • 1 Paprika in Streifen
  • 1 Karotte in Streifen
  • 2 EL Sesam

Beilagen zum Servieren

Zubereitung
 

Sushi Reis

  • Wasche den Reis unter kaltem Wasser, bis das Wasser klar ist. Lege den Reis für 30 Minuten in kaltem Wasser ein und giesse es anschliessend mithilfe eines Siebes ab. Koche den Reis mit der doppelten Menge Wasser im Reiskocher.
  • Koche den Reisessig mit dem Salz und Zucker kurz auf und rühre bis der Zucker und Salz vollständig aufgelöst ist. Mische es mit dem heissen Reis in einer grossen Schüssel und decke sie mit einem feuchten Küchentuch ab. Lass den Reis für 30 Minuten abkühlen.

Sushi Rollen

  • Wasche, schäle, und schneide das Gemüse in lange Streifen. Das Gemüse im Rezept ist nur ein Vorschlag, du kannst es nach Belieben variieren.
  • Lege das Reispapier in kaltem Wasser ein, bis es weich ist. Dafür eignet sich am besten eine runde Kuchenform oder Suppenteller.
  • Lege das weiche Reispapier flach auf die Arbeitsfläche. Gib circa 2 EL Reis darauf und drücke es mit einem angefeuchteten Löffel oder Händen flach. Du solltest auf jeder Seite circa 2 cm Rand zum Aufrollen freilassen. Durch das anfeuchten klebt der Reis weniger.
  • Lass circa 1 cm Reis frei und leg dann einen Teil des Gemüses darauf. Mach deine Hände nass und rolle es dicht auf. Wiederhole dies mit den restlichen Zutaten.
  • Schneide die Enden mit einem befeuchteten scharfen Messer ab und schneide die Rolle nun in 2cm dicke Sushi Rollen. Wasche und befeuchte das Messer zwischendurch, so klebt es weniger und ist einfacher zu schneiden.
  • Serviere dein Sushi mit Sojasauce, Wasabi, und Sushi Ingwer.

Notizen

  • Da ich dir nicht empfehlen kann, den Sushi Reis in der Pfanne zu kochen, gibt es das Rezept für Sushi Reis nur im Reiskocher. Kleine einfache Reiskocher sind sehr günstig und machen tollen Sushi Reis.
  • Die noch nicht geschnittenen Sushi Rollen kannst du in Frischhaltefolie eingepackt für bis zu einem Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwerte

Energie: 204kcal | Kohlenhydrate: 38g | Protein: 4g | Fett: 3g | Cholesterin: 1mg | Natrium: 350mg | Kalium: 177mg | davon Ballaststoffe: 2g | davon Zucker: 4g | Vitamin A: 1195IU | Vitamin C: 15mg | Kalzium: 33mg | Eisen: 1.4mg

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.